stp

Lukasmarkt startet - Verkaufsoffener Sonntag

Eine ist eine echte Tradition zum Auftakt des Mayener Lukasmarkts: Auch in diesem Jahr sind am ersten Sonntag des Volksfestes, 11. Oktober, wieder von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte geöffnet.
Bilder

Der verkaufsoffene Sonntag bietet die Gelegenheit für alle Kunden, den Besuch des größten Volksfests im nördlichen Rheinland-Pfalz mit einem gemütlichen Einkaufsbummel zu verbinden. Natürlich sind die Fahrgeschäfte wieder eine besondere Attraktion. Neben dem Autoskooter und Break-Dance kommt in diesem Jahr wieder das Riesenrad "Roue Parisienne" mit offenen und geschlossenen Gondeln auf den Marktplatz. Die Familienachterbahn "Wilde Maus" bildet wieder den Abschluss am Obertor, sie kommt direkt vom Oktoberfest aus München nach Mayen. Gegenüber der Burggarage ist erstmals die Geisterbahn "Monsterhaus" mit 20 Metern Frontlänge und 13 Metern Höhe vertreten, vor der Tiefgarage wird die Überschlagschaukel mit Muskelkraft "Looping the Loop" aufgebaut und vor dem Godalminghaus wird die Schaukel "Avenger" platziert - nur für starke Nerven!! Wieder dabei ist die schnellste Bratpfanne der Welt "High Impress". Und auch das Kettenkarussell an der Stadtmauer ist nicht wegzudenken. Das Familienrundfahrgeschäft, "Schlittenfahrt" steht mit schwingenden Gondeln erstmals in der Kreuzung Kehriger Straße. In Richtung Neutor wird die "Mäusestadt" sowie ein Barock-Kinder-Kettenflieger die Besucher unterhalten. Zum Abschluss kommt der Glasirrgarten "Coco Bongo" an den Kreisel Neutor. Mandeln, Waffeln, Lebkuchen und Zuckerwatte, Steaks und Backfisch ergänzen das Angebot und verleihen dem Lukasmarkt sein besonderes Flair. Auch der Viehmarkt mit Pferdeshowprogramm und Schafmarkt sowie der Krammarktstraße zwischen Marktplatz und Neutor und die Krammarkttage in der Fußgängerzone prägen den Lukasmarkt durch seine Vielseitigkeit, der durch ein großes Feuerwerk am Sonntag, 18. Oktober, beschlossen wird. Mehr Informationen zum Lukasmarkt gib es online unter www.lukasmarkt.deFoto: Archiv/Seydel