stp

Männerchor bleibt "Meisterchor"

Große Freude beim Männerchor Thür: der Chor errang beim Bundesleistungssingen der Stufe III (Meisterchorsingen) in Bockenau (Landkreis Bad Kreuznach) mit erneut den Titel "Meisterchor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz" und ist damit berechtigt, weitere fünf Jahre diesen begehrten Titel in seinem Vereinsnamen zu tragen.
Bilder

Das Meisterchorsingen ist die Endstufe des mehrstufigen Bundesleistungssingens und stellt damit höchste Anforderungen an die teilnehmenden Chöre. Vier Liedvorträge aus verschiedenen Musikepochen und unterschiedlicher Kompositionsformen sind dabei zu bewältigen. Beim Meisterchorsingen in der Bockenauer-Schweiz-Halle hatte der Männerchor Thür einer dreiköpfigen Fachjury die beiden Chorwerke "Ubi caritas" von Ola Gjeilo (als Wahlpflichtchorwerk) und "Abendfriede am Rhein" von Mathieu Neumann (als Originalkomposition eines Chorwerkes) sowie als frei gewähltes Werk "O du schöner Rosengarten" im Satz von Kurt Lissmann und das Deutsche Volkslied "Abend wird es wieder" im Satz von Ludwig Erk vorzutragen. Für ihre Leistungen erhielten die Thürer Sänger jeweils zweimal die Noten "Sehr Gut" und "Gut" und können sich damit wieder zu den besten Chören des Chorverbandes Rheinland-Pfalz zählen.  Für Chordirektor Lothar Scheid, der den MGV 1905 Thür seit 2012 leitet, ist es der 1. Meisterchortitel mit dem Männerchor Thür und für den Chor der 8. Meistertitel der Vereinsgeschichte. Bisherige Meisterchortitel wurden errungen auf den Meisterchorsingen 1977 in Betzdorf, 1981 in Mülheim-Kärlich, 1989 in Klüsserath, 1995 in Nentershausen, 1999 in Nickenich, 2004 in Nentershausen, 2009 in Bad Neuenahr-Ahrweiler und nun 2015 in Bockenau. Foto: privatwww.thuer-eifel.de