jk

Medizinischer Notfall endet im Widerstand

Am späten Samstagabend forderte ein 32-Jähriger aufgrund massiver gesundheitlicher Probleme über Notruf einen Krankenwagen nach Ettringen.
Bilder

Da der Mitteiler bereits unter anderem als Betäubungmittelkonsument bekannt war, wurde eine Streife der Polizei Mayen als Unterstützung angefordert. Während man auf den Krankenwagen wartete, entwickelte der junge Mann Wahnvorstellungen. Er wurde immer aggressiver gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten und leistete Widerstand, so dass er schließlich fixiert werden musste. Durch das DRK wurde der Mann in ein Krankenhaus verbracht. Da der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Motiv-Foto: Archiv