jk

Mit verschiedenen Aktionen durch die Corona-Krise

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Jugendhilfezentrum Bernardshof sind kreativ und aktiv in der Krise.
Bilder

In Kooperation mit der Facebook-Gruppe "#Moselsteine" entschied sich das Team der "Gruppe Lukas" während der Corona-Krise, mit den Jungs Wandersteine anzufertigen. Wandersteine sind bunt bemalte Steine, die gegen eine kleine Spende mitgenommen und wieder abgelegt oder verschenkt werden können. Ein Körbchen mit diesen Wandersteinen und einer Spendendose stehen nun für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie den Gästen an der Zentrale der Jugendhilfeeinrichtung. Mit dem Erlös unterstützen das Team und die Jungs der Gruppe Lukas das Kinder- und Jugendhospiz in Koblenz. Das Team und die Mädchen der Mädchengruppe Mendig überlegten sich ebenfalls, wie können wir jetzt helfen und kamen zu dem Schluss, sich für die Aktion „Hoffnungsbriefe" des ereins „Pro-Mendig" einzusetzen. Um den Bewohnerinnen und Bewohnern im Alten- und Pflegeheim Marienstift in Mendig eine Freude zu machen, wurden handgeschriebene Briefe, Gebete, Geschichten, Gedichte oder gemalte Bilder an die Seniorinnen und Senioren während der Zeit der Kontaktbeschränkungen verteilt. Phantasievoll und kreativ bastelten die Mädchen mit ihren Betreuerinnen und kreierten ein buntes „Kleeblatt". Die Bienenvölker in ganz Europa sind bedroht. Die UNESCO-Projekt-Schule im Jugendhilfezentrum Bernardshof und die Einrichtung möchten aus diesem Grunde einen Beitrag zur Erhaltung der Insekten leisten. In den vergangenen Wochen startete das Bienenprojekt und zwei Bienenvölker fanden ihr neues Domizil auf dem Gelände der Einrichtung. Das Bienenprojekt ist ein Lern- und Bildungsprojekt, das die Mädchen und Jungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung fordern und fördern soll. Es geht darum, Zusammenhänge in der Natur begreiflich zu machen und damit einen Beitrag zum respektvollen Umgang mit der Natur und auch den Bienen zu leisten. Dank der Unterstützung vieler Spender im vergangenen Jahr konnten außerdem für die Kinder und Jugendlichen im Jugendhilfezentrum Bernardshof interaktive Spielplatzgeräte angeschafft werden, damit die Kinder sich auch weiterhin bewegen, spielend lernen und natürlich viel Spaß haben. Der stellvertretende Einrichtungsleiter Jürgen Klein und das gesamte Leitungsteam sind sehr stolz auf das solidarische Verhalten der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Ebenso haben alle Fachkräfte der Einrichtung ein großes Engagement gezeigt, um den Kindern in der Krise Halt, Zuversicht, Sicherheit und Freude zu bereiten. www.jhz-bernardshof.de