Stefan Pauly

MYK-Gesundheitsamt ist umgezogen

Barrierefreie Beratungs- und Untersuchungsräume in der Mainzer Straße 60A in Koblenz
Bilder
Das neue Zuhause des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz in Koblenz.

Das neue Zuhause des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz in Koblenz.

Foto: Kreisverwaltung/Morcinek

Koblenz. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz hat in der Mainzer Straße 60 A in Koblenz. ein neues Zuhause.

»Das neue Gebäude bietet eine perfekte Um-gebung für die Bürger und ganz besonders für unsere Mitarbeiter«,, sagte Landrat Dr. Alexander Saftig bei der Einweihung. Bis vor Kurzem war das Gesundheitsamt, das für den Landkreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz zuständig ist, noch in der Koblenzer Neversstraße beheimatet. Der bauliche Zustand des alten Gebäudes wäre seit Jahren jedoch inakzeptabel gewesen und die Atmosphäre in den veralten Räumen bedrückend. Im Erdgeschoss des dreistöckigen Gebäudes befindet sich der Besucherbereich mit Empfangsbereich, einem großen und farbenfrohen Wartezimmer mit einer Spielecke für Kinder, sowie Beratungs- und Untersuchungsräume. Um Barrierefreiheit gewährleisten zu können, wurde nachträglich ein geräumiger Aufzug in das Gebäude eingebaut.

Auf dem Weg zum »Gesundheitsamt der Zukunft« ist die räumliche Veränderung aber nur ein Teil des Ganzen. Eine im Kreishaus extra ins Leben gerufene Arbeitsgruppe hat bereits seit September 2020 die interne und externe Neuorganisation des Gesundheitsamts in Angriff genommen. Bestehende Strukturen und Abläufe wurden unter die Lupe genommen und der Ausbau der Standorte Mayen, Andernach und Koblenz zu Fachzen-tren umgesetzt. So finden sich nun in Andernach der Sozialpsychiatrische Dienst, in Mayen der Infektionsschutz und die Umweltmedizin sowie die allgemeinen medizinischen Dienstleistungen in Koblenz. Eine Grundversorgung bleibt weiterhin an allen drei Standorten erhalten. Durch die neue Struktur und Aufgabenverteilung soll eine regionale Vernetzung geschaffen und das Personal optimal eingesetzt werden.

www.kvmyk.de