Stefan Pauly

Neue Betrugsmasche

Bilder
Eine neue Betrugsmasche mit dem Vortäuschen eines defekten Handys macht die Runde.

Eine neue Betrugsmasche mit dem Vortäuschen eines defekten Handys macht die Runde.

Foto: Polizei (Symbolfoto)

Mayen. Achtung - neue Betrugsmasche mit Vortäuschen eines defekten Handys! Die Täter täuschen per WhatsApp vor, der Sohn oder die Tochter der jeweils betroffenen Geschädigten zu sein. Sie versenden eine WhastApp-Nachricht und teilen hierin mit, dass das Handy defekt sei und man jetzt eine neue Nummer habe. Die alten, bestehenden Handynummern könne man löschen. In relativ kurzer Zeit werden die Geschädigten aufgefordert ihrem "Kind" bei gerade jetzt fälligen Rechnungen zu helfen und diese per Echtzeit-Überweisung online zu begleichen. Viele Menschen fallen auf diesen Trick herein und tätigen anschließend Zahlungen an die Täter, so die Mayener Kripo.

Dabei könne man einen solchen Betrugsversuch relativ leicht entlarven, so die Polizei:

- Bevor Sie arglos Geld überweisen, rufen Sie einfach die alte Handynummer Ihres Sohnes / Ihrer Tochter an. Sie werden feststellen, dass die Nummer noch existiert und dass alles nur ein ausgedachter Schwindel findiger Täter war.

- Senden Sie die erhaltenen Nachrichten einfach per WhatsApp an die alte Handynummer Ihrer Kinder und fragen Sie nach dem Wahrheitsgehalt der Nachricht. Ihre Kinder oder Angehörigen werden Sie sehr schnell auf die falschen Mitteilungen reagieren und Ihnen mitteilen, dass man Sie betrügen wollte. -

Melden Sie die Vorfälle der Polizei (notieren Sie die Nummer des Absenders, sichern Sie die Nachrichten per Screenshot).

Kontakt: Polizei Mayen unter: 0 26 51 / 80 10.