"Randalierer" verliert Führerschein

Ein Maifelder, der zunächst vor dem Haus einer Bekannten randaliert hat, wurde wenig später von der Polizei alkoholisiert am Steuer seines Autos angehalten.
Bilder

Der Mann randalierte, so die Polizei, am frühen Dienstagmorgen, 17. Dezember, gegen 0.55 Uhr, in Gappenach lautstark vor dem Wohnanwesen einer Bekannten. Die Frau bekam es offensichtlich mit der Angst zu tun und verständigte die Polizei. Der junge Mann verließ mit seinem Auto die Örtlichkeit, konnte aber im Rahmen einer Nahbereichsfahndung, durch Beamte der Polizeiinspektion Mayen, in Rüber, einer Kontrolle unterzogen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab den Wert von 1,22 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Der Mann müsse, so die Polizei, mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem längeren Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen. Themenfoto: Archiv