Stefan Pauly

»sicher.mobil.leben«

Unter dem Motto »sicher.mobil.leben – Fahrtüchtigkeit im Blick« hat es auch im Dienstgebiet der Polizeidirektion Mayen Kontrollen gegeben.
Bilder
Kontrolle durch eine Polizeibeamtin.

Kontrolle durch eine Polizeibeamtin.

Foto: Polizei

An drei eingerichteten Kontrollstellen wurden insgesamt 144 Pkw, fünf Motorräder, ein E-Scooter und ein Skateboard kontrolliert. In begründeten Verdachtsfällen wurden, so die Polizei, neun Drogen- und acht Alkoholtests durchgeführt. In drei Fällen bestätigte sich der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss. Hier bekamen die Betroffenen eine Blutprobe entnommen und müssen jetzt mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. In vier Fällen wurden Fahrer festgestellt, die ihr Fahrzeug ohne erforderliche Fahrerlaubnis führten, in einem Fall wurde ein Fahrzeughalter wegen des Duldens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer fuhr seinen Pkw, trotz eines bestehenden Fahrverbotes, das sich mit einem sehr hohen, zusätzlichen Bußgeld erheblich verlängern dürfte. Zudem wurden mehrere Weiterfahrten nach den Kontrollmaßnahmen unterbunden. Der Benutzer eines elektrisch betriebenen – nicht zugelassenen Skateboards – muss sich wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Zudem wurden zahlreiche kleinere Verstöße mit Verwarnungen geahndet.