stp

Sieben Döner und zahlungsunwillige Kunden

Am Dienstagabend, 10 Mai, hat ein Imbiss - nach telefonsicher Bestellung - sieben Döner in eine Straße in der Innenstadt ausgeliefert - bezahlt wurde aber nicht. Ein Handy könnte jetzt zu den hungrigen "Zechprellern" führen.
Bilder

Nach Aushändigung der Döner sei die Kundschaft mit den Dönern weggelaufen, schildert die Polizei. Möglich, dass einer der Flüchtenden seinen Döner mehr festhielt als sein Mobiltelefon, das verlor er nämlich auf der Flucht. Nun liegt es bei der Polizei. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Ermittlungen wurde dann noch bekannt, dass ein gleichgelagerter Betrugsbesuch bei einem anderen Imbiss versucht wurde. Hier kam es bei der Auslieferung aber nicht zu einer Übergabe. Themenfoto: Archiv


Meistgelesen