stp

Taxifahrer geprellt und zusammengeschlagen

Fahrgäste haben am späten Donnerstagabend, 15. Oktober, gegen 23.10 Uhr, einen Taxifahrer in Mayen nicht bezahlen wollen. Anschließend wurde er auch noch geschlagen.
Bilder

Drei männliche Fahrgäste stiegen am ZOB in Mayen in das Taxi und wollten nach Welling gefahren werden. Der 59-jährige Taxifahrer ließ eine individuelle Preisverhandlung nicht zu, sondern bestand darauf, die Uhr mitlaufen zu lassen. Hierüber regten sich die Fahrgäste auf und wollten sofort wieder aussteigen. Im Trinnel hielt der Taxifahrer an. Die Männer weigerten sich nun die bisher entstandenen Anfahrts- und Fahrtkosten zu bezahlen und wollten das Taxi verlassen. Als der Taxifahrer dies ohne vorherige Zahlung verhindern wollte, erhielt er Faustschläge ins Gesicht und wurde mit dem Kopf gegen die B-Säule des Taxis geschlagen. Er erlitt Verletzungen an Kopf und Schulter, so dass er ärztlich behandelt werden musste. Der Schläger wird wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 bis 175 cm groß, Dreitagebart, dunkle Haare, dunkel gekleidet, Rucksack. Die beiden anderen Männer waren gleichen Alters, aber etwas größer, ebenfalls dunkelhaarig und dunkel gekleidet. Es ist wahrscheinlich, so die Polizei, dass die Täter aus dem Bereich Welling stammen oder zumindest einen Bezug dorthin haben. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Tatgeschehen und den flüchtigen Tätern machen können. Hinweise an die Polizeiinspektion Mayen unter 0 26 51 / 80 10. Themenfoto: Archiv