Stefan Pauly

Tote Fische in der Nette

Die Ursache für tote Fische in Nette ist weiter unklar.

Bilder
Zur Beweissicherung wurden mehrere tote Fische eingesammelt und an die Kripo Mayen übergeben.

Zur Beweissicherung wurden mehrere tote Fische eingesammelt und an die Kripo Mayen übergeben.

Foto: Kreisverwaltung MYK

In der Nette bei Mayen-Hausen sind tote Fische entdeckt worden. Als reine Vorsichtsmaßnahme wurde von der Kreisverwaltung gewarnt, dort baden zu gehen oder Hunde das Wasser trinken zu lassen. Um die Ursache für das Fischsterben ausfindig zu machen, waren der Bereitschaftsdienst der Unteren Wasserbehörde sowie die Feuerwehr und Polizei im Einsatz. Tote Fische wurde noch an zwei weiteren Stellen gefunden. Nicht ausfindig gemacht werden konnten hingegen Hinweise darauf, dass etwa umweltbelastende Substanzen in den Fluss eingeleitet wurden.