jk

Überall bei „Die Lohner‘s“ kontaktlos bezahlen

In Zusammenarbeit mit der KSK Mayen konnten nun alle 164 Bäckerei-Fachgeschäfte in der Region mit neuen Kartenterminals ausgestattet werden.
Bilder
Freuen sich über den neuen Service in den  164 Bäckereifachgeschäften von „Die Lohner‘s“ in der Region: v.l: Helmut Moll als Geschäftsführer der Bäckerei „Die Lohner‘s“, Marco Göbel als Kundenberater „Payment“ bei der KSK Mayen, Johannes Eiffler als Assistent der Geschäftsleitung bei „Die Lohner‘s“ und KSK-Vorstandsvorsitzender Karl-Josef Esch. Foto: KSK

Freuen sich über den neuen Service in den 164 Bäckereifachgeschäften von „Die Lohner‘s“ in der Region: v.l: Helmut Moll als Geschäftsführer der Bäckerei „Die Lohner‘s“, Marco Göbel als Kundenberater „Payment“ bei der KSK Mayen, Johannes Eiffler als Assistent der Geschäftsleitung bei „Die Lohner‘s“ und KSK-Vorstandsvorsitzender Karl-Josef Esch. Foto: KSK

„Nachdem wir in einem ersten Schritt knapp die Hälfte unserer Fachgeschäfte mit den neuen Terminals ausgerüstet haben, können wir unseren Kund*innen nun – auch vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Thematik - an all unseren Standorten mit dem kontaktlosen Bezahlen eine bequeme und insbesondere hygienische Möglichkeit zur Kaufabwicklung anbieten“, freut sich Johannes Eiffler, der als Assistent der Geschäftsleitung und IT-Beauftragter für die technische Einbindung der neuen Zahlungsterminals im Hause „Die Lohner‘s“ verantwortlich ist. „Gerade im Einzelhandel/Lebensmittelhandel, wie beispielsweise hier bei uns in der Bäckerei, macht diese neue Funktion des „Kontaktlosen Bezahlens“ durchaus Sinn, da hier Kleinstbeträge bequem und unkompliziert bargeldlos abgewickelt werden. Hinzu kommt aufgrund der aktuellen Situation auch der wichtige Aspekt, dass die Abwicklung der Zahlungen hierdurch hygienisch erfolgt – für unsere Kundschaft und unsere Mitarbeiter*innen. Und wir als Händler profitieren zudem mittelfristig durch einen reduzierten Aufwand für die kostenintensive Bargeldvorhaltung bzw. Kleingeldbearbeitung“, erklärt Geschäftsführer Helmut Moll. „Der Kunde hält zum Bezahlvorgang einfach seine SparkassenCard (GiroCard) an das Terminal. Die Zahlung wird dann in wenigen Sekunden abgewickelt und akustisch bestätigt - bis 25 Euro auch ohne PIN-Eingabe durch den Karteninhaber! Der Kunde kann die Buchung später auf seinem Kontoauszug nachvollziehen. Wichtiger Vorteil für den Kunden hierbei: die lästige Kleingeldsuche an der Ladentheke entfällt und ein mögliches Infektionsrisiko wird minimiert“, ergänzt KSK-Vorstandsvorsitzender Karl-Josef Esch. Auch das Zahlen mittels Smartphone wird an den Terminals unterstützt, sofern der Kunde seine Girocard/Kreditkarte digital im Smartphone hinterlegt hat. „Das Smartphone wird so zur digitalen Geldbörse und kann ersatzweise an ein Kartenterminal gehalten werden, um damit dann kontaktlos und somit auch hygienisch zu bezahlen. Das kontaktlose Bezahlen mit der Karte sowie mit dem Smartphone erfüllt hierbei die hohen Sicherheitsstandards der Deutschen Kreditwirtschaft für Kartenzahlungen hinsichtlich Datenschutz, Transaktionssicherheit und Missbrauchsschutz in vollem Umfang“, erläutert der KSK-Spezialist Marco Göbel. „Mit der Bäckerei ,Die Lohner‘s', die mit über 160 Fachgeschäften in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen vertreten ist, haben wir einen starken Partner gefunden, um die Funktion des kontaktlosen Bezahlens weiter im Einzelhandel in der Region zu etablieren. Wir erleichtern den Kunden an der Ladentheke das Bezahlen von Kleingeldbeträgen. Gleichzeitig reduzieren wir aktuell auch das Ansteckungsrisiko beim Bezahlvorgang.  In der Zusammenarbeit mit „Die Lohner‘s“ sehen wir einen Meilenstein in der Verbreitung des kontaktlosen Bezahlens im Einzelhandel und im Lebensmittelhandwerk. Wir arbeiten weiterhin intensiv daran, auch weitere Einzelhändler der Region für die Vorteile dieser neuen Funktionen zu gewinnen, um das Netz der Akzeptanzstellen weiter auszubauen. Denn gerade der Einzelhandel, der einen hohen Anteil am Kleingeldverkehr trägt - wie beispielsweise Bäckereien - wird durch diese neue Funktion des kontaktlosen Bezahlens deutlich entlastet. Für uns als Kreissparkasse ist es wichtig, neue Innovationen im Zuge der Digitalisierung auch aktiv in die Region zu tragen, damit unsere Kunden für die Zukunft gut aufgestellt sind und am Ende alle davon profitieren. Hierzu gehört auch der stetige Ausbau unserer digitalen Angebote, wie z.B. das kontaktlose Bezahlen wahlweise mit Karte oder Smartphone“ erläutert KSK Vorstand Karl-Josef Esch abschließend.