stp

Unfall führt zu langem Rückstau

Ein Unfall auf der A 48 zwischen der Anschlussstelle Ochtendung und dem Koblenzer Kreuz hat am späten Donnerstagnachmittag, 1. Juni, zu einem kilometerlangen Rückstau geführt.
Bilder

Ein Pkw-Fahrer erkannte offensichtlich das Stauende an der Dauerbaustelle zu spät und fuhr auf einen stehenden Lkw auf. Hierdurch wurde der Pkw-Fahrer leicht verletzt, der nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Unfallstelle war nicht mehr passierbar und die Richtungsfahrbahn Koblenz musste für rund 90 Minuten voll gesperrt werden. Hierdurch entstand ein mehrere Kilometer langer Rückstau. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Ochtendung abgeleitet, sowie eine weiträumig Umfahrung über die Anschlussstelle Mayen empfohlen. Für weitere 20 Minuten wurde der Verkehr anschließend wegen der Bergungsarbeiten einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 35.000 bis 40.000 Euro. Da einige Autofahrer den Seitenstreifen benutzten, um rückwärts zur nächsten Ausfahrt zu fahren, weist die Polizei Mendig in diesem Zusammenhang darauf hin, dass dies mindestens ein Bußgeld in Höhe von 130 Euro und einen Punkt in der Verkehrssünderkartei nach sich zieht. Themenfoto: Fotolia


Meistgelesen