stp

Unterirdische Hohlräume verfüllt

Die Verfüllarbeiten der durch den Basaltabbau entstandenen unterirdischen Hohlräume in Mendig "Auf Weihsert" und "An der Eckerkaul" sind, so die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, vollständig abgeschlossen. Zur Sicherung der Hohlräume sei ein spezieller Dämmer zum Einsatz gekommen, teilte die Behörde mit.
Bilder

Für die Verfüllung und die Bauleitplanung entstanden Kosten von rund 1,4 Millionen Euro, die das Land Rheinland-Pfalz übernimmt, so SGD Nord Präsident Dr. Ulrich Kleemann. Im Verlauf der Arbeiten wurden unter zwei Wohnhäusern im Gebiet "Auf Weihsert" weitere Schächte, sowie ein sogenannter tagesnaher Hohlraum an einem Gebäude entdeckt. Auch im Gebiet "An der Eckerkaul" wurde ein Schacht unter einem Gebäude vorgefunden. Die Schächte und der Hohlraum wurden erfolgreich verfüllt. Bei den Arbeiten in Mendig handelt es sich um ein Pilotprojekt. Eingesetzt wurde hier ein Dämmmaterial mit einem modifizierten Wasserfeststoffwert unter der Zugabe von Bimssand, um so den Materialverlust zu vermindern. Foto: Wehinger/Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB)https://sgdnord.rlp.de/de/wasser-abfall-boden/bodenschutz/aktuelles-altbergbauhohlraeume-in-mendig