Stefan Pauly

Verkaufsoffener Sonntag: schauen, shoppen und schlemmen

Es wird voll auf Mayens Straßen: Im Rahmen des Lukasmarktes werden auch in diesem Jahr die Geschäfte in der Innenstadt und im Industriegebiet am ersten Festsonntag, 12. Oktober, von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein.

So macht "Offline Shoppen" Spaß, denn ist es ja schon Tradition, dass der erste Sonntag des Mayener Volksfestes verkaufsoffen ist. Die Besucher des Lukasmarktes können so den Besuch ganz einfach mit einem gemütlichen Einkaufsbummel verbinden. In den Fachgeschäften vor Ort bleiben keine Wünsche offen. Besucher haben in den zahlreichen Läden die »Qual der Wahl«, denn von den neuesten Herbst/Wintertrends für Groß und Klein, über Schmuck, Accessoires, Parfüm und Bücher, bis zu Spielwaren, Sportbekleidung, Dekorationsartikel, Schreibwaren und Schuhen kann in Mayens Geschäften alles erworben werden. Zusätzlich bieten die Verkäufer eine kompetente Beratung und stehen den Kunden bei allen Fragen zur Seite. Vielleicht findet sich bei dieser riesigen Auswahl ja schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk, allzu weit ist dieses Fest ja gar nicht mehr entfernt. Natürlich werden auch die ersten Adventsdekorationen, die die Vorfreunde auf das »Fest der Liebe« verstärken, erhältlich sein. Vielleicht überrascht man die Liebsten in diesem Jahr noch einmal mit einem selbstgebastelten Adventskalender? Kein Problem - hier finden sich jede Menge Ideen und Anregungen, wie die 24 Türchen gefüllt werden können. Wer noch nicht an den Winter oder so weit in die Zukunft denken will, wird auch für den Herbst fündig: Material und Bastelzubehör für die diesjährige St. Martins-Laterne ist schnell gefunden, sodass kreative Ideen fix umgesetzt werden können. Gleiches gilt für witzige und gruselige Halloweenkostüme oder -basteleien. Nach einem erfolgreichen Einkaufsbummel können Besucher dann in einem der zahlreichen Cafés verschnaufen und bei einer süßen Leckerei und einem warmen oder erfrischenden Getränk die ergatterten Waren noch einmal genau bestaunen. Auch an den verschiedenen Imbissständen in der Innenstadt erhalten Besucher eine Stärkung. Herzhaft oder süß - hier findet sich für jeden etwas: eine knackige Bratwurst, leckerer Backfisch oder Champions sowie Crêpes, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln oder Süßigkeiten. Natürlich gibt es auch beim großen Hunger zahlreiche Möglichkeiten: In einem der umliegenden Restaurants kann dieser gestillt werden. Foto: Archiv/Seydel www.lukasmarkt.dewww.my-gemeinschaft.de