Wer siegt im Städte-Quiz?

Wer hat die helleren Köpfe: Mendig oder Immenstaad am Bodensee? Die Vulkan- und Bierbrauerstadt hat jetzt ganz im Zeichen der Dreharbeiten zur SWR-Fernsehsendung "Stadt-Land-Quiz" gestanden, die seit vielen Jahren fester Bestandteil des Unterhaltungsprogramms des SWR ist.
Bilder
SWR-Moderator Jens Hübschen (rechts) bei der Schnellraterunde am Lava-Dome mit Annete Tiede und Helmut Koll.

SWR-Moderator Jens Hübschen (rechts) bei der Schnellraterunde am Lava-Dome mit Annete Tiede und Helmut Koll.

Zwei Städteteams messen sich im Rahmen von "Stadt-Land-Quiz". Mendigs Stadtbürgermeister Hans-Peter Ammel schickte Annette Tiede und Helmut Koll ins Rennen. Das SWR-Team um Moderator Jens Hübschen und Redakteurin Iris Eichler verteilte mit einem einem stark vergrößerten Ausschnitt von einem Gebäudeteil, einem Wahrzeichen oder einer Skulptur, irgendwo in Mendig, die erste Aufgabe. Um das richtige Objekt zu finden hatte das Quiz-Doppel fünf Stunden Zeit. So wurde eine eigens gegründete WhatsApp-Gruppe mit dem Foto versorgt, um eventuelle Hinweise geben zu können. Und die Hinweise kamen reichlich, waren aber auch sehr unterschiedlich. Erste Station war die Sonnenuhr am Obermendiger Weiher, eine falsche Fährte, wie sich schnell herausstellte. Dem Quiz-Duo wurde klar, dass es bei der großen Anzahl von historischen Gebäuden und Skulpturen vor einer nicht einfachen Aufgabe steht... Unterdessen war Jens Hübschen mit seinem Kamerateam in Mendig unterwegs um Teilnehmer für sechs Fragerunden zu finden, deren Punkte zum Gesamtergebnis erheblich beitragen konnten. Nach der abschließenden Schnellfragerunde am Lava-Dome, bei der vom Quiz-Duo zehn Fragen zum Thema Seen innerhalb von einer Minute beantwortet werden mussten. Helmut Koll resümierte: "Das war ein wirklich aufregender und spannender Tag, mein besonderer Dank gilt dem genialen Recherche Team vom Lava-Dome, den tollen Rateteams in der Stadt und natürlich meiner Quitz-Partnerin Annette Tiede, die ich zum Glück und besonders bei der Schnellraterunde an meiner Seite hatte." Wie sich die Immenstaader geschlagen haben und wer den Sieg feiern kann erfahren die Fernsehzuschauer am Samstag, 27. Juni, 18.45 bis 19.30 Uhr, im SWR-Fernsehen.  Foto: privatwww.swrfernsehen.de