16 Corona-Fälle im Monschauer Land

Eine Neuinfektion in der Gemeinde Simmerath, drei in Roetgen sind übers Wochenende gemeldet worden. Ab heute läuft der Betrieb im Impfzentrum, Impfungen der Pflege- und Rettungskräfte starten am Mittwoch.
Bilder

Die gemeinsam agierenden Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen informieren über die aktuelle Lage in Sachen Corona-Virus. Es gibt gegenüber der Meldung von Freitag, 05. Februar, 162 nachgewiesene Fälle mehr. Seit Beginn der Zählung Ende Februar 2020 steigt damit die Zahl der nachgewiesen Infizierten auf 17191. 16150 ehemals positiv auf das Corona-Virus getestete Personen sind aus der Quarantäne entlassen.
Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt bei 430. In den vergangenen Tagen sind eine Frau im Alter von 76 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 66 und 79 Jahren verstorben, die zuvor positiv auf das Corona Virus getestet wurden. Damit sind in der StädteRegion Aachen aktuell 611 Menschen nachgewiesen infiziert und die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 58. Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die Kommunen:
Kommune    Aktiv    Gesamt    7-Tage-Inzidenz
Aachen    242    7270    58
Alsdorf    59    1547    72
Baesweiler    26    1045    59
Eschweiler    95    1697    80
Herzogenrath    64    1551    54
Monschau    5    254    17
Roetgen    8    232    81
Simmerath    3    405    6
Stolberg    53    1844    55
Würselen    56    1346    52
             
Gesamtergebnis    611    17191    58

Impfungen der Ü-80-Jährigen im Impfzentrum startet heute

Das Impfzentrum der StädteRegion Aachen in der Hubert-Wienen-Straße 8, 52070 Aachen, öffnet heute seine Pforten. Anspruch auf eine Impfung haben zunächst ausschließlich Menschen über 80 Jahre, die einen bestätigten Termin im Impfzentrum haben. Seit dem 25. Januar können Personen ab 80 Jahren sowohl online (www.116117.de) als auch telefonisch (0800/116 117-01) Impftermine buchen. Für Anrufer aus dem benachbarten Ausland wurde eine eigene Telefonnummer eingerichtet (+49 203/7140 9090). Bei der jeweiligen Buchung bekommt man automatisch einen Termin für die Zweitimpfung im Abstand von drei Wochen. Eine Terminvereinbarung ist weder bei Stadt oder StädteRegion Aachen noch im Impfzentrum möglich! Ab Mittwoch, den 10.02.2021, sollen auch die Corona-Schutzimpfungen für die Menschen beginnen, die in der ambulanten Pflege, in der Tagespflege für Senioren oder bei Rettungsdiensten arbeiten. Diese werden zunächst von ihrem Arbeitgeber beim Impfzentrum angemeldet. Dazu haben die ambulanten Pflegedienste und Tagespflegeeinrichtungen ein Informationsschreiben vom Impfzentrum der StädteRegion Aachen erhalten. Nachdem der jeweilige Arbeitgeber dem Impfzentrum die sogenannte Sammelliste mit den Angaben zu den Personen geschickt hat, die in den berechtigten Bereichen arbeiten und sich impfen lassen möchten, können alle Impfberechtigten selbst einen Impftermin vereinbaren. Nachdem die Berechtigung zur Impfung geprüft wurde, erhält man eine Bestätigung des Termins per Mail. Wichtig: Impfungen ohne Termin können nicht vorgenommen werden. Die StädteRegion Aachen hat eine Internetseite eingerichtet, in der noch einmal die wichtigsten Informationen zum Impftermin nachzulesen sind. Diese Seite findet man unter: www.staedteregion-aachen.de/impfzentrum