500 Hotels für Insekten

»Unsere Schüler wollen einen Beitrag leisten, um das Insektensterben einzudämmen«. Daher bauen hunderte Schüler des Inda-Gymnasiums in Kornelimünster Insektenhotels und Bienenstöcke - mit Holz aus Mützenich.
Bilder

»Wir sind Unesco-Schule und Umweltschule Europas - das alleine verpflichtet schon, aber vielen ist es auch ein persönliches Anliegen, sich zu engagieren«, stellt Lehrer Markus Schmitz fest. Das 50-jährige Bestehen des Gymnasiums wurde nun zum Anlass genommen, ein großes Umweltprojekt auf die Beine zu stellen. Und so war eine Schülergruppe ins Säge- und Hobelwerk Steffens nach Mützenich gekommen, um das Holz, das zu Insektenhotels verarbeitet werden soll, vorzubereiten. Es wurde gesägt, gehobelt und schließlich verladen, damit die Mitschüler schon bald loslegen können. Schließlich sollen bis zum Schulfest am Samstag, 6. Juli, 500 bis 600 neue Wohnungen für eine Vielfalt an Insekten fertig sein.
»Insekten in unserem Holz mögen wir natürlich eher nicht, aber bei solch einer tollen Aktion sind wir gerne dabei«, stellt Markus Kneer etwas scherzhaft fest, der den alteingesessenen Handwerksbetrieb an der Reichensteiner Straße seit 2009 betreibt.


Meistgelesen