MS

Auferstanden wie »Phönix aus der Asche«

Imgenbroich. Der FC 21 Imgenbroich feiert sein 100-jähriges Bestehen an vier Tagen nach

Bilder
Mit einem Jahr Verspätung feiert der FC 21 Imgenbroich seinen runden Geburtstag.

Mit einem Jahr Verspätung feiert der FC 21 Imgenbroich seinen runden Geburtstag.

Foto: Privat

Das Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen des Vereins steht vor der Tür und man blickt optimistisch in die Zukunft: Die Stimmung beim FC 21 Imgenbroich darf man aktuell durchaus als gut bezeichnen.

Nun stehen in Kürze am Imgenbroicher Sportplatz »Auf der Rahm« an insgesamt vier Tagen, verteilt auf zwei Wochenenden (20. und 21. sowie 27. und 28. August), die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Vereins auf dem Programm. Eigentlich hätten diese, wie der Vereinsname verrät, bereits im letzten Jahr stattfinden sollen, mussten jedoch aufgrund der Pandemie verschoben werden.

»Der Verein hat sich seit 2018, wo er kurz vor dem Aus stand, stetig weiterentwickelt und die Mitgliederzahlen sind seitdem kontinuierlich gestiegen und auch durch Corona hatten wir kaum Mitgliederverluste zu verzeichnen«, sagt Susanne Schützinger, die Erste Vorsitzende des Vereins, erfreut. »Dies ist für uns eine Bestätigung, dass wir damals den richtigen Weg eingeschlagen haben, und das in einer für den Verein äußerst kritischen Lage«, sagt sie weiter. Nun freue man sich daher umso mehr auf das runde Jubiläum des FC, der aktuell rund 450 Mitglieder zähle. Man sehe den Verein, der insgesamt zwölf Abteilungen hat, für die Zukunft gut aufgestellt (Fußball, Tischtennis, Fit Kids von drei bis sechs Jahren, Tanzgruppe für Jugendliche, Rückenfit und Body Workout, Bogenschützen, Steeldart, Lauftreff/Walking, Senioren Tiki-Taka, Fahrradgruppe, Sprinttraining und Paartanz mit Line Dance). »Wir sind optimistisch, dass alles gut ablaufen wird, denn es haben sich eine ganze Reihe Helfer gemeldet und außerdem ist ein eingespielter Kern bei den Vorbereitungen dabei«, so Schützinger.

Dass der Verein nun sein 100-jähriges Bestehen feiern kann, ist nicht selbstverständlich, denn noch vor vier Jahren stand kurzzeitig sogar einmal eine Auflösung des Vereins im Raum. Nachdem zu dieser Zeit sowohl der erste und zweite Vorsitzende, die Kassiererin und der Jugendleiter von ihren Ämtern zurückgetreten waren, war die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung notwendig geworden. Die Auflösung hätte gravierende Folgen für das Dorf- und Vereinsleben in Imgenbroich nach sich gezogen, denn der FC ist an diversen Aktivitäten im Ort beteiligt. Zudem hätte der Sportplatz wohl nicht mehr lange gehalten werden können.

Es gab mehrere Treffen der Arbeitsgemeinschaft »Neuausrichtung des FC Imgenbroich« sowie eine Bürgerversammlung. Hier wurden die Weichen für eine Neubesetzung des Vorstandes gestellt. Durch neue Kräfte und neue Verantwortungsträger konnte der Verein wieder einen Kurs in die richtige Richtung einschlagen und sich zukunftssicher aufstellen. »Wir als FC 21 Imgenbroich wollen für die ganze Familie und auch für den ganzen Ort etwas tun, uns beispielsweise auch mit dem Kindergarten und der Schule vernetzen sowie im Kinder- und Jugendbereich etwas bieten«, betont Susanne Schützinger das Konzept des Vereins.