Thomas Förster

Buch und Internetseite für »Omas Rezepte«

Rohren. Landfrauen aus Rohren und Widdau erhalten Heimatpreis für alte Kochkunst

Bilder
Die Landfrauen aus Rohren und Widdau erhielten den Heimatpreis der Stadt Monschau für das Projekt, »Omas Rezepte« in Kochbuch und online für die Nachwelt zu erhalten. Foto: T. Förster

Die Landfrauen aus Rohren und Widdau erhielten den Heimatpreis der Stadt Monschau für das Projekt, »Omas Rezepte« in Kochbuch und online für die Nachwelt zu erhalten. Foto: T. Förster

Foto: Thomas Förster

Rohren (Fö). Eine Rohrenerin liebt die alte Eifeler Küche. Sie für die Nachwelt zu erhalten, dafür machte sie sich auf den Weg durchs Dorf und sammelte Rezepte, wie Oma sie noch kochte. Dieser Sammlung nahmen sich die Landfrauen aus Rohren und Widdau an und schufen eine Internetseite, um die alte Kochkunst der breiten ÖFfentlichkeit zugänglich zu machen.

Nach gut zwei Jahren intensiver Arbeit sind die Landfrauen aus Rohren und Widdau stolz, dass auch ein Kochbuch mit traditionellen Eifeler Rezepten endlich gedruckt ist. Gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe aus einigen Vereinsmitgliedern wurde fleißig gekocht und gebacken, damit jedes Rezept mit dem passenden Foto versehen werden konnte. »Das war schon sehr aufwendig und teilweise abenteuerlich, weil Mengenangaben oder Details, wie genau man es kochen muss, fehlten«, erinnert sich Britta Scheffen. »Viele haben sich aber ein Kochbuch gewünscht und danach gefragt. Daher haben wir weiter gearbeitet und es hat großen Spaß gemacht«, versichern die Landfrauen. »Denn Heimatgeschichte und Heimatgefühl geht auch durch den Magen - Omas Rezepte wollen wir auch an künftige Generationen weitergeben.«

Nicht nur der Verkaufserfolg gibt ihnen Recht - 400 Kochbücher sind fast vergriffen - auch die Jury des Heimatpreises der Stadt Monschau konnte man überzeugen. 2.250 Euro gehen an das Projekt »Omas Rezepte«.

www.landfrauenkueche-rohren.com


Meistgelesen