Cello spielen und auf Pauken hauen

Bilder
Prof. Herbert Goertz (r.) gastiert mit seinen Aachener Musikstudenten wieder bei »Rotary in Concert«. Das freut die Rotarier (v.l.) Jaqueline Huppertz, Claudia Mayer und Präsident Arthur Bierganz. Foto: Fö

Prof. Herbert Goertz (r.) gastiert mit seinen Aachener Musikstudenten wieder bei »Rotary in Concert«. Das freut die Rotarier (v.l.) Jaqueline Huppertz, Claudia Mayer und Präsident Arthur Bierganz. Foto: Fö

Monschau (Fö). »Schwere Kost, aber auch besinnlich Unterhaltsames werden wir präsentieren.« Prof. Herbert Goertz freut sich schon auf das neuerliche Gastspiel seiner Studenten in der Monschauer Aukirche. »Das einfühlsame Cello-Spiel, aber auch die lauten Paukenschläge kommen dort besonders gut zur Geltung.«
Und so dürfen sich wieder Musikbegeisterte auf ein ganz besonderes Benefizkonzert am Freitag, 19. Januar, ab 19 Uhr freuen. Ein Eintrittspreis wird erstmals nicht erhoben. »Wir wollen den Zugang zu dieser Musik möglichst niedrig halten, aber trotzdem durch freiwillige Spenden uns für soziale Zwecke einsetzen«, unterstreicht Arthur Bierganz, Präsident des Rotary-Club Monschau-Nordeifel.
Zum Auftakt wird das Orchester des Inda-Gymnasiums aus Kornelimünster zu erleben sein. Bierganz ist dort Schulleiter und ganz begeistert vom musikalischen Talent der rund 40 Schüler unter der Leitung von Martin Jahnke. Der gebürtige Eicherscheider hat bekannte Melodien der Filmmusik mit den Nachwuchs-Musikern einstudiert.
Gemeinsam mit »Ars Cantandi«, dem Chor der Musikschule Aachen, gehört anschließend den Schützlingen von Prof. Herbert Goertz die Bühne in der Aukirche. »Dmitri Schostakowitsch hat sein Leben lang unter dem Regime der UdSSR gelitten«, weiß Goertz. Angeführt von Cellist Leon Hille-brands wird sein »1. Cellokonzert« dargeboten.
Besinnlich, aber auch militärisch wird es anschließend bei Joseph Haydns »Paukenmesse«. Die »Missa in tempore belli«, also eine Messe in Zeiten des Krieges, stellt musikalisch die Sorge der Menschen vor einem drohenden Krieg dar.
Der Erlös des Benefizkonzertes ist einmal mehr für den Förderverein des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) bestimmt. Dieses widmet sich der präventiven Entwicklungsförderung von Kindern, hat ein ADHS-Netzwerk auf die Beine gestellt und betreut so etwa 2000 Kinder im Jahr.
Kostenlose Tickets notwendig
Auch wenn der Eintritt frei ist, so bitten die Rotarier darum, sich frühzeitig Tickets zu sichern. Diese gibt es bei:
n Optik + Akustik Kaulard, Robert-Koch-Straße 6, Simmerath
n Monschau-Touristik, Stadtstraße 16, Monschau
n Arthur Bierganz,
Tel. 02408/3071 oder E-Mail an bierganz@inda-gymnasium.de
www.monschau-nordeifel.rotary.de