Thomas Förster

Das Kreuzchen wird immer früher gemacht

Briefwahlbeteiligung zur Landtagswahl deutlich gestiegen - Spitzenwerte in der Nordeifel mit 32 bis 37 Prozent
Bilder
Briefwahlbeteiligung zur Landtagswahl ist in der Städteregion Aachen deutlich gestiegen.

Briefwahlbeteiligung zur Landtagswahl ist in der Städteregion Aachen deutlich gestiegen.

Foto: Städteregion Aachen

Die Briefwahlbeteiligung an der NRW-Landtagswahl ist - verglichen mit der vorangegangenen Wahl im Jahr 2017 - deutlich gestiegen. Das hat die tagesaktuelle Abfrage des Wahlamtes bei den neun ehemaligen Kreiskommunen ergeben, für die die StädteRegion Aachen zuständig ist. Demnach haben aktuell 58.444 Wahlberechtigte (rund 26 Prozent) Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl beantragt. 2017 waren es zum vergleichbaren Zeitpunkt 38.560 Briefwahlanträge (16,9 Prozent).

Insgesamt sind mit Stand von heute in den neun ehemaligen Kreiskommunen 224.850 Wahlberechtigte gemeldet, darunter 13.800 Erstwählerinnen und Erstwähler. Das Gebiet ist in die Wahlkreise 3 (umfasst die Städte Alsdorf, Herzogenrath, Baesweiler und Würselen) und 4 (beinhaltet die Kommunen Eschweiler, Stolberg, Monschau, Roetgen und Simmerath) aufgeteilt. Dabei kann jeder Wahlberechtigte mit einer Erststimme den direkten Bewerber in seinem Wahlkreis und mit der Zweitstimme die Landesliste einer Partei wählen. In NRW sind insgesamt 29 Parteien mit diesen Landeslisten für die Zweitstimmen zugelassen. Im Landtagswahlkreis 3 bewerben sich genauso wie im Landtagswahlkreis 4 acht Kandidatinnen und Kandidatinnen um ein Direktmandat.

Wer noch Briefwahlunterlagen beantragen möchte oder schon beantragte Unterlagen noch nicht erhalten hat, sollte sich kurzfristig beim Wahlamt der jeweiligen Wohnsitzkommune melden. Onlineanträge sind noch bis einschließlich 11. Mai über das Internetportal der jeweiligen Stadt und Gemeinde möglich. Die Postwege für den Versand sind zu berücksichtigen. Wichtig ist, dass die Briefwahlunterlagen bis spätestens 15. Mai um 18:00 Uhr beim Wahlamt der jeweiligen Wohnsitzkommune (bitte die Adresse beachten) vorliegen müssen. Infos und alle Links zu den Online-Anträgen der Kommunen sind unter: https://www.staedteregion-aachen.de/briefwahl zu finden.

Die StädteRegion Aachen bietet am Wahlabend (Sonntag, 15. Mai) umfassende Informationsmöglichkeiten an. So steht beispielsweise das Wahlinformationszentrum im Mediensaal des Hauses der StädteRegion (Zollernstraße 16, 52070 Aachen) ab 17:30 Uhr für alle Interessierten offen. Hier werden sämtliche Wahlergebnisse für die Bürgerinnen und Bürger direkt nach Eingang detailliert präsentiert. Wegen der anhaltend hohen Inzidenz gilt für den Zugang die bekannte 3G-Regel sowie eine dringende Maskenempfehlung. Auch per Internet kann jeder die Ergebnisse des Wahlabends in Echtzeit verfolgen. Den Link findet man am Wahlsonntag direkt auf der Startseite der StädteRegion unter www.staedteregion-aachen.de .