Thomas Förster

Den Pinsel geschwungen und Gutes getan

Konzen (Fö). Benefizaktion »Kunst gegen Krieg« bringt 2364 Euro für den Verein »Hoffnung schenken« ein

Bilder
Die Künstlerinnen des »vennARTelier« in Konzen haben ihre Bilder zum Verkauf angeboten und den Erlös von 2364 Euro an Alice Klein (2.v.r.) übergeben. Sie wird damit Freizeitangebote für junge geflüchtete Ukrainer organisieren.

Die Künstlerinnen des »vennARTelier« in Konzen haben ihre Bilder zum Verkauf angeboten und den Erlös von 2364 Euro an Alice Klein (2.v.r.) übergeben. Sie wird damit Freizeitangebote für junge geflüchtete Ukrainer organisieren.

Foto: Thomas Förster

Konzen (Fö). »Wir wollen sie heraus holen aus der Tristesse und zeigen, was man alles Schönes in der Eifel erleben kann.« Alice Klein ist wieder einmal voller Tatendrang, um geflüchtete junge Menschen zu unterstützen. »Wir planen Alpakaführungen, einen Ausflug ins Maislabyrinth, in den Nationalpark Eifel«, erklärt die Vorsitzende des Vereins »Hoffnung schenken«. Doch es sei schwierig, die Menschen aus der Ukraine zu überzeugen, etwas zu unternehmen, »weil sie es aus ihrer Heimat nicht kennen, größtenteils in der Stadt gelebt haben. Aber wenn wir sie mitnehmen, sind sie direkt begeistert.«

Jüngste Unterstützung findet Alice Klein nun in der Malergruppe des »vennARTelier« in Konzen. Birgit Jost-Weber hat einen großen Kreativraum für derzeit 22 Künstlerinnen zur Verfügung gestellt, wo mit Öl, Acryl, Kreide oder Pastellfarben gemalt werden kann. »Wir unterstützen uns gegenseitig, geben uns Tipps, sind aber keine Malschule«, unterstreicht Künstlerin Helga Müller. Das Malen begeistert die Damen schon lange Zeit, doch erst Anfang des Jahres hat man in der Hatzevennstraße in Konzen zueinander gefunden. »Als der Krieg ausbrach, wollten wir unsere Kreativität nutzen, um die Menschen aus der Ukraine zu unterstützen«, berichtet Müller. Also wurde eine Benefizaktion im »Weißen Pferdchen« gestartet und Bilder zum Verkauf angeboten - dazu gab es musikalische Unterhaltung, eine Cafeteria oder Kinderschminken. Stolze 2364 Euro hat die Malgruppe zusammen getragen: Hoffnung schenken für junge, vor dem Krieg geflüchtete Menschen.