Der Ball rollt

53 Jahre wurde auf Naturrasen gespielt - nun hat Kesternich einen Kunstrasenplatz.
Bilder

Besser gesagt ist es der SV Nordeifel, denn der Zusammenschlusses der Fußballer aus Kesternich, Rollesbroich,. Rurberg, Einruhr, Strauch und Steckenborn sind die Nutzer des künstlichen Geläufs.
Dafür hat die Gemeinde Simmerath insgesamt 535.000 Euro in die Hand genommen - 420.000 Euro davon werden aber finanziert durch die Vermarktung des ehemaligen Kesternicher Sportplatzes.

Große Spende

Alexander Wilden, Vorsitzender der Geschäftsführung der schwartz GmbH, spendete stolze 200.000 Euro für das Projekt. Die Eigenleistug vieler Mitglieder von SV Nordeifel und TSV Kesternich haben den neuen Kunstrasenplatz jedoch erst möglich gemacht. Und diese haben noch viel Arbeit vor sich - das angerenzende Dorfgemeinschaftshaus wird im nächsten Jahr eingeweiht.