Der »Heilige Stall« in kreativer Ausführung

Wer über den Aachener Katschhof schlendert, ist in diesen Tagen irritiert. Bei milden Temperaturen wirken die aufgebauten Buden des Weihnachtsmarktes noch fehl am Platz. Nicht so in der ehemaligen Schreinerei Theißen in Höfen - dort ist alles auf die bevorstehende Weihnachtszeit eingestimmt. Schon seit Ende August werkeln die zwölf Hobbybastler an neuen Krippen, die im Dezember in der Höfener Heckenlandschule zur Schau gestellt werden.
Bilder
Mann und Frau, jung und alt haben sich als »Haus Krippenbauer Monschauer Land« für ihr Hobby zusammengefunden. Ab Mitte Dezember werden die neuesten Kreationen in der Heckenlandschule ausgestellt.

Mann und Frau, jung und alt haben sich als »Haus Krippenbauer Monschauer Land« für ihr Hobby zusammengefunden. Ab Mitte Dezember werden die neuesten Kreationen in der Heckenlandschule ausgestellt.

Jeden Montag trifft sich ein Dutzend Hobbyhandwerker des »Hauskrippenbauer Monschauer Land e.V.« für mehrere Stunden in der kostenlos zur Verfügung gestellten Schreinerei. »Jeder kann seine eigene Krippe bauen - von heimatlich über orientalisch bis hin zu so genannten Stilkrippen«, erklärt Richard Schmitz, der den Hobbybastlern vorsteht. Hoch im Kurs der Vereinsmitglieder stehen traditionell heimatliche Krippen. Schmitz selbst widmet sich in diesem Jahr einer Dioramen-Krippe. »Wir wollen den Gästen ja etwas Abwechslung bieten, auch wenn jedes Werk ganz individuell entsteht.« Auch Krippenfiguren werden in Handarbeit erstellt. Die traditionelle Ausstellung der Krippenbauer wird wieder in der Höfener Heckenlandschule stattfinden. Am Samstag, 12. und 19., sowie Sonntag, 13. und 20. Dezember, dazu täglich zwischen dem 26. Dezember und 3. Januar - stets von 13 bis 17 Uhr - können neue Krippen und solche, die die Bastler in den zwölf Jahren des Vereinsbestehens erstellt haben, bewundert werden. Dann werden auch Werke präsentiert, die Schmitz mit Kursteilnehmern an der Heckenlandschule erstellt hat. Dort lehrt er dienstags nachmittags den Kindern das Werken mit Holz. »Ein Verkauf der Krippen findet nicht statt, aber wir bieten umfangreiches Zubehör wie Figuren zum Kauf an«, so Schmitz. Mit dem Erlös werden die Unkosten der Bastler gedeckt. Wer mitmachen will, kann montags ab 16 Uhr einfach vorbei kommen. Weitere Infos und Bilder gibt es unter www.krippen-mon.de


Meistgelesen