»Ehrenamt schafft gutes Klima«

Die Stiftung ehrenamtliches Engagement sucht auch 2017 wieder ganz besondere Personen in der StädteRegion Aachen: In diesem Jahr zeichnet die Jury Menschen aus, die sich ehrenamtlich in besonderer Weise für den Umweltschutz engagieren und so »gutes Klima schaffen«.
Bilder
Stiftungsvorsitzender und Städteregionsrat Helmut Etschenberg (l.) sowie der stellvertretende Stiftungsvorsitzende und Sparkassenvorstand Hubert Herpers suchen in diesem Jahr Menschen, die sich ehrenamtlich für den Klimaschutz einsetzen.

Stiftungsvorsitzender und Städteregionsrat Helmut Etschenberg (l.) sowie der stellvertretende Stiftungsvorsitzende und Sparkassenvorstand Hubert Herpers suchen in diesem Jahr Menschen, die sich ehrenamtlich für den Klimaschutz einsetzen.

Die Stiftung sucht Beispiele, die Schule machen können oder bereits gemacht haben. Gutes Klima ist wichtig - in jeder Hinsicht. Wohl kaum ein Thema ist auch in den nächsten Jahren so vordringlich, wie die Eindämmung des Klimawandels. »Dabei geht es uns nicht um die großen Aktionen, die einen Beitrag zu gutem Klima liefern, es geht vielmehr um die kleinen, die alltäglichen Dinge des Lebens, die pfiffige Idee«, sagt Helmut Etschenberg, Städteregionsrat und Vorsitzender der Stiftung für ehrenamtliches Engagement. Gesucht werden beispielsweise Ideen, um Energie oder auch Wasser zu sparen, oder auch innovative Maßnahmen, um Müll zu vermeiden. Vorgeschlagen werden können Projekte, die bereits etabliert sind oder Ideen, von denen Sie sicher sind, dass diese gutes Klima schaffen und für die es bereits eine konkrete Projektskizze gibt. Einzelpersonen, aber auch Initiativen und Vereine stehen im Fokus. In vier Kategorien wird der Preis verliehen: Kategorie »Gemeinsam engagiert« - Initiativen, Gruppen oder Vereine, die sich in besonderer Weise einsetzen. Kategorie »Einsatz für die gute Sache« - Eine Person, die durch ihr dauerhaftes Engagement Beispiel für andere ist. Kategorie »Nachwuchs mit Idealen« - Junge Menschen, die sich in besonderer Weise engagieren. Kategorie »Eine überzeugende Idee« Sonderpreis der Jury für eine Person, einen Verein oder eine Initiative mit einer überzeugenden neuen Idee 8000 Euro Laut Helmut Etschenberg ist in vielen Bereichen Umweltschutz ohne ehrenamtliches Engagement nicht mehr denkbar. »Der nachhaltige Einsatz der Bürger ist unerlässlich für eine funktionierende Gesellschaft. Insofern war es ein Glücksfall, dass die Sparkasse Aachen anlässlich ihres 175-jährigen Bestehens das Stiftungskapital in Höhe von 1,75 Millionen Euro zur Verfügung gestellt hat und wir so Ehrenamtler nicht nur ideel, sondern auch finanziell mit immerhin 8.000 Euro unterstützen können«. Hubert Herpers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Aachen und stellvertretender Vorsitzender der Stiftung, betont: »Wir sind als Sparkasse Aachen in der Region zuhause und unterstützen das Ehrenamt daher gerne und in vielfältiger Weise.« Herpers weiter: »Für mich persönlich war es selbstverständlich, dass ich mich in der Stiftung aktiv einbringe. Es ist immer wieder sehr schön zu erleben, wie facettenreich das Ehrenamt in unserer Gesellschaft ist.« Die Vorschläge sollen mit einer ausführlichen Beschreibung der Person oder des Vereins und der ehrenamtlichen Tätigkeit eingereicht werden. Vorschlagende sollten ihre eigenen Kontaktdaten für mögliche Nachfragen angeben.

Bewerben

Vorschläge können bis 30. September schriftlich an die »Stiftung ehrenamtliches Engagement«, Zollernstrasse 10, 52070 Aachen oder per E-Mail an stifterpreis@staedteregion-aachen.de gesendet werden. Der Stifterpreis ehrenamtliches Engagement ist 2017 mit insgesamt 8.000 Euro dotiert. Weitere Infos gibt es unter www.staedteregion-aachen.de/stifterpreis