Thomas Förster

Ein halbes Jahrhundert Blasmusik

Musikverein Lyra Höfen zeichnet Edgar Jansen und Bernhard Roder aus
Bilder
Die Goldenen Bernhard Roder und Edgar Jansen mit Heino Breuer, der für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt wurde, sowie Gerd Förster, Vorsitzender des Musikvereins »Lyra« Höfen.

Die Goldenen Bernhard Roder und Edgar Jansen mit Heino Breuer, der für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt wurde, sowie Gerd Förster, Vorsitzender des Musikvereins »Lyra« Höfen.

Höfen. Edgar Jansen und Bernhard Roder musizieren seit 50 Jahren in der Lyra Höfen. Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden sie vom Volksmusikerbund mit der goldenen Ehrennadel vom Kreisverbandsvorsitzenden Harald Küpper ausgezeichnet. Im Anschluss folgte die vereinseigene Ehrung durch den Vorsitzenden Gerd Förster. Beide erhielten eine Urkunde und ein persönlich gestaltetes Fotoalbum mit Momentaufnahmen aus 50 Jahren in der Lyra Höfen.
Die beiden sind seit jeher beste Freunde und haben vieles in der Lyra mitgestaltet und die Lyra zu dem gemacht, was sie heute ist.
Edgar Jansen spielte zu Beginn Trompete, wechselte dann aber schnell zum Tenorhorn und ist eine feste Größe im Tenorhornregister. Besonders als Ausbilder hat Edgar dem Verein große Dienste erwiesen und viele Trompeterschüler über mehr als 20 Jahre ausgebildet.
Bernhard Roder ist dem Flügelhorn von Anfang an treu geblieben und im hohen Blech eine wichtige Stütze. Bernhard war über 15 Jahre im Vorstand unter anderem als 2. Vorsitzender tätig und hat sich besonders durch das »Lyra-Info« verdient gemacht. 1988 hat er die Vereinszeitschrift ins Leben gerufen und fast 30 Jahre federführend gestaltet.
Auf der Generalversammlung wurden noch viele weitere Musikerinnen und Musiker für ihre langjährige Mitgliedschaft vom Volksmusikerbund geehrt. Besonders zu erwähnen sind neben 9 Ehrungen für 10 und 20jährige Mitgliedschaft die Ehrungen von Bettina Els-Kirch und Fred Heinen für 30jährige Mitgliedschaft. Für 40jährige Treue zum Verein wurden Dorothe Breuer, Roland Heinen und Gerd Förster ausgezeichnet, ebenfalls ein stolzes Jubiläum, dem Dank und Anerkennung gebührt. Der Verein selbst ehrte zudem Heino Breuer für 25jährige Vereinszugehörigkeit mit der silbernen Ehrennadel der Lyra.