Eintauchen ins Märchen von Rotkäppchen

Vor zwei Jahren begeisterten sie ebenso wie beim neuerlichen Gastspiel: Die Darsteller des Musiktheaters Mannheim mit "Rotkäppchen".
Bilder

Vor zwei Jahren gaben sie schon mal das gleiche Stück: Mit „Rotkäppchen“  gastierten die Akteure der Musikbühne Mannheim erneut beim Monschau-Festival – denn der ursprünglich vorgesehene „Zwerg Nase“ konnte wegen Erkrankung des Hauptdarstellers nicht über die Bühne gehen. Hunderte von Eltern und Großeltern folgten mit ihren Kleinen der Einladung zu der traditionellen Veranstaltung am Dienstagnachmittag. Regisseurin Karin Grundmann und ihre Truppe taten ihr Möglichstes, um die Herzen der Junioren zu erobern. Rolf (Ingo Wackenhut), der Wolf, der mit dem Golf , wird durch seine eigene Leistung und dank der Musik, die ihm Komponist Frank Steuerwald zugedacht hat, zu einem Sympathieträger, der es mit der Titelfigur (Melina Schöfer) und Großmutter (Christina Prieur) voll und ganz. Die inszenatorischen Eingriffe (Regie: Karin Grundmann) wirkt gut platziert und angemessen. So leisten zu Beginn einige Kinder Rotkäppchen Gesellschaft. Gerappt darf auch werden. Und darum ist die Stunde, die die Aufführung dauert, wie im Flug vergangen.