Thomas Förster

Els aus Eifeler Handarbeit

Konzen. Werksverkauf für Els und 30 weitere Spirituosen bei Ewig & Selt in Konzen

Bilder
Die Chefs packen bei jeder Flasche selbst mit an: Die beiden Geschäftsführer der Ewig & Selt GmbH in Konzen, Burkhard Spang (r.) und Ralph Beaujean haben aus ihrer Leidenschaft ihren Beruf gemacht. Seit rund vier Jahren betreiben sie die traditionsreiche Spirituosenfabrik, die vorher über 140 Jahre durchgehend in Familienbesitz war. Foto: Max Stollenwerk

Die Chefs packen bei jeder Flasche selbst mit an: Die beiden Geschäftsführer der Ewig & Selt GmbH in Konzen, Burkhard Spang (r.) und Ralph Beaujean haben aus ihrer Leidenschaft ihren Beruf gemacht. Seit rund vier Jahren betreiben sie die traditionsreiche Spirituosenfabrik, die vorher über 140 Jahre durchgehend in Familienbesitz war. Foto: Max Stollenwerk

Foto: Max Stollenwerk

Konzen (ms). Burkhard Spang und Ralph Beaujean betreiben seit rund vier Jahren die Ewig & Selt GmbH in Konzen. Sie produzieren in der Spirituosenfabrik nicht nur den traditionellen Els, sondern über 30 weitere Produkte.

Für alle, die sich für die verschiedenen Produkte der Ewig & Selt GmbH interessieren und sie vielleicht selber einmal genau in Augenschein nehmen möchten, findet täglich zwischen 9 und 15 Uhr ein Werksverkauf in der Firma statt (Kirchbruch 8, Konzen). Auch gibt es auf der Firmenhomepage einen Online-Shop und bei entsprechend großer Abnahmemenge kann auch geliefert werden. Zudem sind stets kostenlose Führungen möglich, in der den Besuchern die verschiedenen Produktionsschritte nähergebracht werden und man gleichzeitig einige Details zur Geschichte der Firma und unter anderem des Els erfährt. Auch Verkostungen gehören hier zum Programm dazu. Wer an einer Führung interessiert ist, kann sich entweder über das Kontaktformular auf www.ewigundselt.de erkundigen oder unter Tel. 02472/9879650 einen Termin vereinbaren. Die Führungen finden grundsätzlich von Montag bis Freitag statt, können aber nach individueller Absprache auch am Wochenende angeboten werden.


Meistgelesen