tw

Erster 24h-Start in Barcelona

Das Wochenspiegel Team Manthey (WTM-Racing) wagt 2016 erstmals den Start bei den 24h von Barcelona (2.-4. September): Die Mannschaft von Teamchef Georg Weiss fährt in Spanien mit der Stammbesetzung Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach und Mike Stursberg auf dem Wochenspiegel-Porsche 991 GT3 R.
Bilder
Der Porsche 991 GT3 R geht in Barcelona an den Start.

Der Porsche 991 GT3 R geht in Barcelona an den Start.

»Normalerweise ist die Nürburgring-Nordschleife die Heimat für WTM-Racing. Aber wir wollen in dieser Saison auch noch einmal etwas Neues ausprobieren«, sagt Teamchef Georg Weiss. »Wir haben bereits vor der Saison intensiv in Barcelona getestet. Die Strecke hat uns gefallen, deshalb haben wir uns entschlossen, hier ein Rennen zu bestreiten.«
Das 24h-Rennen von Barcelona beginnt mit dem freien Training und dem Qualifying am Freitag (2. September). Der Start der 24h erfolgt am Samstag, 3. September, um 12 Uhr. Weiss: »Für uns ist das Langstreckenrennen auf der Grand-Prix-Strecke Neuland. Ich hoffe, das Ganze wird für uns ein Erfolg und wir sehen die Zielflagge.«
WTM-Racing fährt mit dem bewährten GT3-Porsche. »Nachdem wir beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring mit Platz 13 gut durchgekommen sind, wollen wir natürlich in Barcelona auch ein ordentliches Ergebnis hinbekommen. Ich habe keine Erwartungen. Es wäre nur schön, wenn wir die Zielflagge sehen würden«, so Weiss weiter.

Stimmen der übrigen Fahrer von WTM-Racing:

Oliver Kainz: »Ich freue mich auf Barcelona. Ich bin dort schon einige Tests gefahren. Jetzt kommt das erste Rennen dort. Es wäre schön, ein akzeptables Ergebnis einzufahren.«
Jochen Krumbach: »Ich bin einmal das 24h-Rennen in Barcelona gefahren. Die Stimmung ist großartig und die Rennstrecke macht Spaß. Deshalb freue ich mich auf den Start mit WTM.«
Mike Stursberg: »Nach den 24h am Nürburgring ist Barcelona das zweite 24-Rennen mit WTM in diesem Jahr. Ich freue mich darauf, die WTM-Mannschaft ist wirklich toll.«