Festgehalten: Das Licht der Eifel

Bilder

Licht und Schatten, Wolken und Wind, Moore und Magie: Die Eifel lässt sich aus vielen Blickwinkeln betrachten.
EIfel (Fö). Einem, dem es in großer Perfektion gelingt, die Eifel genau im richtigen Moment am richtigen Ort festzuhalten, ist Andreas Gabbert. Der Fotograf aus Konzen hat jetzt seinen ersten Bildband herausgegeben: »Das Licht der Eifel«.
Je nach Perspektive verändert die Landschaft ihr Gesicht, ihren Charakter, ihre Wirkung. Einst galt die Eifel als Preußens Sibirien, aber seitdem das ehrliche Naturleben die Menschen immer mehr bewegt und begeistert, ist der einzigartige Landstrich attraktiver denn je. Hohes Venn, Monschauer Heckenland, Rursee und Nationalpark Eifel wurden zum Markenzeichen einer Region, die mit ihrem Licht immer heller strahlt. Der Fotograf Andreas Gabbert spürt in diesem Bildband dem faszinierenden Charakter einer großartigen Landschaft nach und lässt ein unverwechselbares Porträt seiner Heimat entstehen.
Dass es bei weitem nicht nur Touristen sind, die den Reiz der Eifeler Landschaft für sich erkannt haben, zeigt eben Andreas Gabbert. »Die Fotografie hat mich gelehrt, die Welt mit anderen Augen zu sehen«, versichert Gabbert, der bereits 2008 das Montjoie-Stipendium der Städteregion Aachen im KuK bekommen hat. Dort präsentierte er seine »Lieblingsplätze«. Gerade zwischen Imgenbroich und Menzerath ist er gerne unterwegs. Dabei sei die Kamera nur ein Werkzeug. »Man muss das Auge für den richtigen Augenblick haben. Und es braucht Geduld und Mühe. Ein gutes Bild tut weh«, versichert Gabbert.
Dabei glaubt Gabbert nicht, dass die Digitalisierung und zunehmende Bilderflut via Smartphone negativ sind. »Gute Bilder erkennt man sofort.« Auch im Internet. Denn Andreas Gabbert betreibt neben einer eigenen Homepage (www.andreasgabbert.de) auch aktiv eine Facebook-Seite, die fast 15000 Follower hat. »Über die große Resonanz freue ich mich sehr. Aber das Internet ist vergänglich, schnell können dort die Meinungen umschlagen«, so Gabbert. Aber der gedruckte Bildband wirke auf ewig nach.
Info
Der Bildband »Das Licht der Eifel« umfasst mehr als 120 - größtenteils doppelseitige - Fotos. Auf 240 Seiten ist aber auch viel Wissenswertes über die Eigenarten der Eifel festgehalten. Das Werk im Format 23x23cm ist für 29,95 Euro im Buchhandel und bei der Monschau Touristik erhältlich. n ISBN 978-3-86712-130-9 n Mehr Infos gibt es auf www.gev.be