Thomas Förster

Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen

Gemeinde Roetgen und der Flüchtlingsrat suchen Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge
Bilder
Roetgen sucht dringend Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge. Einen Aufruf starten (v.l. Corinna Schreiber, Jorma Klauss, Ingrid Karst-Feilen und Maria Feige.

Roetgen sucht dringend Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge. Einen Aufruf starten (v.l. Corinna Schreiber, Jorma Klauss, Ingrid Karst-Feilen und Maria Feige.

Foto: Günther Sander

Roetgen (der). »Refugees welcome!« In Sachen Flüchtlingsaufnahme und -unterbringen steht die Gemeinde Roetgen vorbildlich da. Auch nun wieder in schwierigen Zeiten, wie Bürgermeister Jorma Klauss gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat Roetgen e. V. deutlich macht.
Gemeinde und Flüchtlingsrat suchen händeringend Unterkünfte für die zu erwartenden Menschen aus der Ukraine. Ingrid Karst-Feilen und Maria Feige (Flüchtlingsrat) richten einen Appell an die Bürgerinnen und Bürger, Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Man spüre hier in Roetgen eine große Welle der Hilfsbereitschaft, um humanitäre Hilfe leisten zu können. 2016 sei eine große Herausforderung gewesen, den ankommenden Flüchtlingen helfen zu können, diesmal werde es nicht anders sein, war zu hören.
»Ich habe von einem alleinstehenden Herrn einen Anruf bekommen, der bereit ist, in seinem Haus Wohnraum zur Verfügung zu stellen«, sagt Karst-Feilen. Der Flüchtlingsrat benötige aber auch neue ehrenamtliche Helfer, um die anfallenden Arbeiten erledigen zu können. »Wir können jede Hand gut gebrauchen«, ermuntert Feige. Gerade jetzt, wo die Ukraine in aller Munde sei und sich ungezählte Gruppen auf den Weg in die Freiheit zu machen. Da müsse man helfen.
In Roetgen gibt es noch keine ukrainische Flüchtlinge. »Aber sie werden sicher kommen«, wissen Klauss, Karst-Feilen, Feige und Corinna Schreiber, die Leiterin des Sozialamtes in Roetgen.
Wer helfen kann und möchte, melde sich beim Sozialamt der Gemeinde Roetgen (Corinna Schreiber) oder beim Flüchtlingsrat Roetgen per Mail: fluechtlingsratroe@web.de, i.karst@online.de oder a.maria.feige@t-online.de