Landschaftskrippe bis Sonntag besuchen

Reiner Jakobs leistet Großes: Wieder wird der »Singende Hirte« in seiner Landschaftskrippe viel Geld gesammelt. Mit einer stattlichen Summe unterstützt ihn auch der Weiss-Verlag, Herausgeber des WochenSpiegel.
Bilder
WochenSpiegel-Verlagsleiter Alexander Lenders (r.) überreichte dem »singenden Hirten«, Reiner Jakobs, einen Scheck. Foto: T. Förster

WochenSpiegel-Verlagsleiter Alexander Lenders (r.) überreichte dem »singenden Hirten«, Reiner Jakobs, einen Scheck. Foto: T. Förster

»Statt der obligatorischen Weihnachtsgeschenke erachteten wir eine Spende für krebskranke Kinder als sinnvoll«, erklärt Verlagsleiter Alexander Lenders. »Es ist mir wichtig, den an dieser heimtückischen Krankheit leidenden Kindern, ihren Familien, aber auch den Ärzten und dem Pflegepersonal helfen zu können«, führt der bescheidene »singende Hirte« aus. Dank seiner Hilfe konnte zusätzliches Pflegepersonal eingestellt, Sozialpädagogen sowie Privatlehrer finanziert und eine eigene Spielterrasse für die Station im Uniklinikum eingerichtet werden. »Alleine könnte ich das nicht«, unterstreicht Reiner Jakobs, dankt seinen vielen Helfern, aber gerade auch den vielen Spendern, ohne die sein Engagement nicht so ein großer Erfolg wäre. »Wir wünschen Ihnen, dass Sie auch künfitg mit viel Freude und Kraft diese wunderschöne Krippe aufbauen und für krebskranke Kinder Spenden sammeln können«, so Lenders. Die offizielle Spendenübergabe findet am kommenden Sonntag, 28. Januar, um 16 Uhr in der Höfener Pfarrkirche statt. Bis dahin musiziert er täglich zwischen 10 und 18 Uhr an seiner Landschaftskrippe.
Weitere Infos gibt es unter www.singender-hirte.de