Lisa will ins »Biggest Loser«-Camp

»Es ist traurig, dass ich mit 22 Jahren 116 Kilo wiege – einfach doppelt so viel, wie fast alle meine Freundinnen.« Lisa aus Roetgen versucht in das »The Biggest Loser«-Camp zu kommen – in der Auftaktshow am Sonntag, 4. Februar, um 20:15 Uhr in SAT.1.
Bilder
Lisa möchte abnehmen: »Ich bin durch mein Gewicht sehr eingeschränkt. Das macht mich traurig.« Dafür kämpft sie nun um einen Platz im »Biggest Loser«-Camp. Foto: SAT.1/Benedikt Müller

Lisa möchte abnehmen: »Ich bin durch mein Gewicht sehr eingeschränkt. Das macht mich traurig.« Dafür kämpft sie nun um einen Platz im »Biggest Loser«-Camp. Foto: SAT.1/Benedikt Müller

Die Studentin tritt gegen 49 andere Kandidaten aus ganz Deutschland an, um einen heißbegehrten Platz im Abnehm-Camp in Andalusien zu ergattern. Wer dort die meisten Pfunde verliert, gewinnt ein neues Körpergefühl und 50.000 Euro. Die 50 Kandidaten wurden aus tausenden Bewerbern ausgewählt. Doch schon beim ersten Kräftemessen im Münchner Olympiastadion trennt sich die Spreu vom Weizen. Denn nicht alle Kandidaten können sich für den Einzug ins andalusische Abnehm-Camp qualifizieren. Welche Kilo-Kämpfer im Boot-Camp diese erste große Hürde überwinden, wird erst in der Auftakt-Show verraten. Als Coaches stehen den Wettkämpfern wieder das Trainer-Erfolgsduo Ramin Abtin (45) und Mareike Spaleck (31) zur Seite. Und die Beiden sind sich einig: »Die Kandidaten sollten Mut mitbringen und beweisen, dass man seine Grenzen kennenlernen und über sie hinauswachsen will.« Die körperliche Stärke sei das eine, aber auch mental müsse eine Kraft entstehen. Spaleck: »Das ist das A und O.«

Mut haben und Leben umkrempeln

Dr. Christine Theiss über Lisa: »Es ist richtig hart, wenn man jung und übergewichtig ist. Alle anderen leben und man selbst steht daneben.« Doch sie macht auch Mut: »Man kann aber seinem Leben noch eine Wende geben und es komplett umkrempeln.« Mehr erfahren Sie auf www.sat1.de/tv/the-biggest-loser