Net.Liner für die ganze Eifel?

Wenn etwas neu eingeführt wird, dann hakt es an mancher Stelle, ehe alles rund läuft. So ist es auch beim NetLiner, der ohne Zweifel mehr Flexibilität im ÖPNV-Netz der Stadt Monschau garantiert. Die Linke fordert nun die Ausweitung des Angebots auf die Nachbarkommunen Roetgen und Simmerath.
Bilder

Leider steht das Angebot am Wochenende noch nicht zur Verfügung. Auch an diesen Tagen besteht aber durchaus Bedarf für Wanderer, Touristen und junge Menschen. Bisher endet das Angebot zudem an der Monschauer Stadtgrenze. LINKE-Fraktionsvorsitzender Uwe F. Löhr im Städteregionstag weist darauf hin, dass die Bürger auch zwischen den Kommunen Mobilität benötigen. »Wir denken an die Einwohner aus Simmerath, die in Imgenbroich einen Arzttermin haben; an Besucher der Monschauer Tafel, die mit vielen Tragetaschen beladen zu ihrem Wohnort in Simmerath oder Roetgen fahren müssen, oder auch Monschauer Bürger, die bei schönem Wetter an den Rursee fahren wollen«.

Meinung

Was meinen Sie? Sollte der Net.Liner durch die ganze Eifel fahren? Meinung an tfoerster@weiss-verlag.de hier oder auf unserer Facebook-Seite!