Thomas Förster

Rettungskräfte begeistern

Höfen (Fö). Die Monschauer Ferienfreizeit erfreut sich großer Beliebtheit. Daniel Mertens versteht es jedoch, immer neue Höhepunkte einzustreuen.
Bilder
90 begeisterte Grundschüler erleben eine spannende und abwechslungsreiche Ferienfreizeit an der Höfener Schule.

90 begeisterte Grundschüler erleben eine spannende und abwechslungsreiche Ferienfreizeit an der Höfener Schule.

Foto: Thomas Förster

Höfen (Fö). Und so wartet das aktuelle Ferienangebot für Kinder, die nach den Ferien eingeschult werden bis zur vierten Klasse, nicht nur mit einer Rekordbeteiligung auf: »Die Polizei hat uns mit drei Streifenwagen besucht - ein eindrucksvolles Erlebnis für die Kinder«, weiß der pädagogische Leiter, Daniel Mertens. In dieser Woche werden zwei Rettungswagen an der Höfener Grundschule zugegen sein und den Kindern zeigen, was alles Aufgabe des Rettungsdienstes ist; in der nächsten Woche dann wird die Freiwillige Feuerwehr erwartet.

Die über 90 Teilnehmer waren aber auch von Olympiade, Fotorallye, sportlichem Angebot in Turnhalle und auf dem nahegelegenen Sportplatz begeistert. »Sie können basteln, auf dem großen Außengelände toben und einfach eine unbeschwerte Zeit verbringen«, versichert Mertens, der ein Dutzend engagierter Betreuer um sich weiß.

Ein besonderes Highlight war auch das Zelten zum Abschluss der Woche, das jedoch nicht zum offiziellen Programm gehört und ab der dritten Klasse angeboten wird. »Da haben auch wir Betreuer einmal Zeit uns in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen«, weiß Mertens.

»Ich denke, wir machen unsere Sache gut - aber der Bedarf in den Familie wächst auch stetig«, weiß Maertens, warum man sich um Anmeldezahlen keine Sorgen machen braucht. Das Areal an der Höfener Grundschule sei klasse und doch strebt man an, mittelfristig wieder an den Konzener Sportpark zurück zu kehren. Vielleicht schon in der ersten Herbstferienwoche, wenn das nächste Freizeitangebot von Daniel Mertens und seinem Team startet.