Städteregion engagiert sich für die Eifel

Der Fahrradbus bringt Zweiradfreunde aus der Kaiserstadt in die Eifel. Nun soll das Angebot ausgeweitet werden, wie der Tourismus- und Kulturausschuss der Städteregion Aachen beschlossen hat.
Bilder
Die Städteregion Aachen wird neues Mitglied des »Silent Rider e.V.« gegen Motorradlärm in der Eifel.

Die Städteregion Aachen wird neues Mitglied des »Silent Rider e.V.« gegen Motorradlärm in der Eifel.

So wird der Bus nicht mehr nur über Roetgen und Monschau nach kalterherberg führen, sondern morgens auch über Simmerath zum Rursee und nach Vogelsang die Fahrradfreunde bringen. Auch nachmittags soll eine weitere Rückfahrgelegenheit angeboten werden. Dafür wird ein weiterer Fahrradanhänger angeschafft - an den Kosten (etwa 23500 Euro) werden sich AVV und die betroffenen Kommunen beteiligen. Das ÖPNV-Angebot soll übrigens nicht nur Gästen der Nordeifel, sondern auch Einheimischen bei ihren Freizeitaktivitäten dienen. Zudem hat der Städteregionsausschuss beschlossen, dass der Zusammenschluss der zehn Kommunen Mitglied im »Silent Rider e.V.« werden soll.  So erhalte die StädteRegion Aachen ein Mitspracherecht über die Ausrichtung der Kampagne, könne Maßnahmen zur Bekämpfung des Motorradlärms unterstützen und seine Solidarität mit der Eifel auf www.silent-rider.de bekunden, heißt es in der Begründung.


Meistgelesen