Britta Scheffen

Wegenka stellt sich zur Wahl

Monschau (BS). Für die SPD Monschau stellt sich der 25-jährige Kalterherberger Henri Wegenka zur Wahl für das Bürgermeisteramt.
Bilder
Die SPD Monschau setzt bei der Wahl für das Bürgermeisteramt auf den jungen Henri Wegenka.

Die SPD Monschau setzt bei der Wahl für das Bürgermeisteramt auf den jungen Henri Wegenka.

Foto: Britta Scheffen

Monschau (BS). »Ich möchte ein Bürgermeister für Monschau und nicht nur von Monschau sein«, sagt Henri Wegenka in seiner Rede. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde der 25-jährige von seinen Parteigenossen zum Kandidat für das Bürgermeisteramt gewählt. Der junge Fraktionsvorsitzende konnte bei der Sitzung des Ortsvereins Monschau seine Parteikollegen überzeugen. Zu dem wichtigen Termin waren weitere Unterstützer aus den SPD-Reihen erschienen wie Roetgens Bürgermeister Jorma Klauss und Janine Köster als Städteregionsvertreterin. In seiner Rede nach erfolgreicher Wahl zum Bürgermeisterkandidaten unterstreicht Wegenka, dass Monschau einen Taktgeber brauche, der den Schwung, den die Wahl von Silvia Mertens brachte, weiter aufgreift. »Monschau wurde zu lange nur von einer Partei regiert und ich möchte als junger Mensch der Bürgermeister für das neue Monschau werden«, sagt Wegenka.
Wegenka ist schon 2013 mit 16 Jahren in die SPD eingetreten und hat auch dann mit der Partei-, Fraktions- und Vorstandsarbeit begonnen. Seit 2020 ist er Ratsherr und Fraktionsvorsitzender der SPD Monschau.
2015 machte Wegenka sein Abitur am St. Michael Gymnasium in Monschau und absolvierte im Anschluss zwei Ausbildungen zum Elektroniker und zum Kaufmann für Büromanagement. Seit 2021 ist Wegenka verheiratet.
Für Monschau wünscht er sich einen Neuanfang: »Monschau ist eine finanzschwache Kommune, wir müssen eine neue Bescheidenheit an den Tag legen und dürfen die finanziellen Probleme nicht den Bürgern aufbürden etwa über eine Erhöhung der Grundsteuer B«. Weitere Themen auf Wegenkas Agenda sind zum Beispiel der Ausbau des ÖPNV und Erlebnistourismus.
Jorma Klauss ermutigte Henri Wegenka für seinen weiteren Weg: »Ich finde es genau richtig, dass du jung bist und würde mich sehr freuen, mit dir zusammen zu arbeiten.«
Auch Janine Köster unterstützt den jungen Sozialdemokrat: »Du verkörperst perfekt den Neuanfang, den sich die Monschauer wünschen.«