Thomas Förster

Weihnachtsmarkt am Rursee

Rurberg. Rurberg lockt an den ersten drei Adventswochenenden vor die Tourist-Information am Eiserbachsee

Bilder
Von der weißen Pracht fehlt noch jede Spur: Sonst ist alles vorbereitet für den Rurberger Weihnachtsmarkt.

Von der weißen Pracht fehlt noch jede Spur: Sonst ist alles vorbereitet für den Rurberger Weihnachtsmarkt.

Foto: Rursee Touristik

Rurberg. Über 20 Weihnachtsbuden locken an den ersten drei Adventswochenenden in gemütlicher Atmosphäre an den Rursee auf den Platz vor der Rursee Touristik.

Höhepunkt ist der Besuch des Nikolauses, der an allen Tagen bei Anbruch der Dunkelheit in einem Boot in musikalischer Begleitung über den Eiserbachsee seinen Einzug hält.

Das vielseitige Angebot reicht von Geschenkartikeln und Weihnachtsdekorationen bis zu handgefertigten Artikeln aus Holz, Stoff und Wolle, Schmuck und vielem mehr. Abgerundet wird das Weihnachtsmarkterlebnis von einem umfangreichen kulinarischen Angebot mit Feuerzangenbowle, Reibekuchen und manch anderer Leckerei.

Der Weihnachtsmarkt ist am 26. und 27. November sowie am 3. und 4. bzw. 10. und 11. Dezember samstags von 14 - 19 Uhr und sonntags von 11 - 19 Uhr geöffnet.


Meistgelesen