Westen tragen ist »helle«

»Wenn Ihr auf der Straße unterwegs seid, dann tragt bitte diese Sicherheitskragen. Damit der Autofahrer Euch sieht und Ihr sicher unterwegs seid.« Margareta Ritter, Vorsitzende der Verkehrswacht Monschau, liegen die Erstklässler sehr am Herzen. Und so war sie froh, dass kurz vor den Herbstferien die Sicherheitswesten an die Schulanfänger übergeben werden konnten.
Bilder
Stellvertretend für alle Grundschulen in der Nordeifel nahmen die Erstklässler aus Simmerath die Sicherheitswesten entgegen - Insgesamt werden über 300 verteilt. Foto: T. Förster

Stellvertretend für alle Grundschulen in der Nordeifel nahmen die Erstklässler aus Simmerath die Sicherheitswesten entgegen - Insgesamt werden über 300 verteilt. Foto: T. Förster

»Nicht nur auf dem Schulweg, auch zum Sport oder zu Freunden solltet Ihr die Westen tragen«, appelliert Nicole Ramjoué, Verkehrserzieherin der Polizei, an die Kinder. Denn man könne sie so einfach schneller wahrnehmen im Straßenverkehr. »Die Reflektoren an den Schultaschen werden nur durch Scheinwerfer sichtbar und nur, wenn es dunkel ist. Die Sicherheitswesten leuchten immer«, so Ramjoué. Gefördert von der Sparkasse Aachen ist die Verteilung der neuen, reflektierenden Sicherheitswesten eine von drei Projekten der Verkehrswacht Monschau im Sinne der Sicherheit für Kinder. Zum Schuljahresbeginn wurden an den Ortsdurchfahrten Banner aufgehangen und die mobile Jugendverkehrsschule ist wieder in den sechs Grundschulen der Nordeifel unterwegs. Diese Aktionen werden unter anderem von der Städteregion Aachen bezuschusst, so etwa die Fahrradprüfung im vierten Schuljahr oder aber die Schulweghefte, die neuerdings in den Kindergärten verteilt werden, um die Kinder frühzeitig zu sensibiliseren.