Irmenach prüft den Spitzenreiter - Stoffel fällt lange aus

Kleinich.  Mitten in die Vorbereitung auf das schwere Ligaduell mit Spitzenreiter Bitburg kam eine weitere Hiobsbotschaft. "Die Hinrunde ist für mich gelaufen", musste Timo Stoffel berichten. Der spielende Co-Trainer hat sich bei einem unglücklichen Zusammenprall im letzten Spiel gegen Bendorf einen Anriss des Außenbandes im Knie zugezogen. Der abwehrstarke Rückraumspieler wird der HSG Irmenach / Kleinich / Horbruch nun mehrere Wochen fehlen.

 

"Das können wir nun wirklich nicht gebrauchen", kommentierte Matthias Kornes, der Trainer und sportliche Leiter der HSG, "im Kader klaffen schon große Lücken, jetzt müssen wir umso mehr Lösungen für unsere Abwehr finden." Diese wird am Samstag, 18 Uhr,  gefordert sein. Der TV Bitburg thront verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. "Bitburg hat seine Hausaufgaben gemacht und spielt bislang sehr konstant", stellt Kornes fest.

Besonders vor dem Rückraumtrio Dright, Stelmach und Wolf hat man im Hunsrück Respekt. "Aber der TV ist nicht nur Rückraum", mahnt Mittelmann Manuel Berg, "auch die Außen müssen wir in den Griff bekommen". Mit welchem Personal die HSG sich dem TVB entgegenstellen wird, das wird sich erst nach dem Freitagstraining zeigen. Immerhin hat sich die muskuläre Verletzung von Abwehrchef Peter Kiesel (Foto) gelöst: "Er ist ungemein wichtig für die Abwehr, wie sich auch gegen Bendorf zeigte", ist Trainer Kornes erleichtert.

 

"Aufs Spieltempo drücken"

 

Das eigene Spiel in Abwehr und Angriff war zuletzt richtig gut - daran wollen die Hunsrücker nun auch in der Eifel anknüpfen. "Wir werden wieder eine vergleichbar starke Defensive benötigen", weiß Kornes, "denn wir müssen erneut aufs Spieltempo drücken." Dabei sollen vor allem die Außen im Konter Bitburg unter Druck setzen. "Es muss schnell nach vorne gehen und schnell nach hinten", fordert der Trainer: "Bitburg wird ein richtig schweres Spiel, aber auch eines, für das es sich zu trainieren lohnt. Die Stimmung wird gut sein, die Halle voll, der Gegner kann Handball - wir haben am Samstag die Chance auf ein großes Spiel. Und dafür werden wir alle arbeiten." 

 

Wer mitfahren will, ist herzlich eingeladen - der Teambus fährt am Samstag um 15:45 in Irmenach ab, um 16:00 in Oberkleinich. Anwurf in Bitburg ist um 18

 

Termine:

14.11.15          18:00   Bitburg             TV Bitburg - HSG IKH I

15.11.15          19:00   Schweich         HSG IKH II - HSC Schweich II

21.11.15          19:30   Hirtenfeldhalle  HSG IKH I - HSC Schweich

           

Quelle: Presseinformation (PI) der HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch gGmbH

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.