Statt großem Weinfest: viele kleine Events an der Mosel

VG Bernkastel-Kues. Statt nur einem großen Weinfest an der Mosel in diesem Jahr gibt es wieder mehrere kleine Veranstaltungen an der Mosel.

Die Corona Pandemie lässt auch 2021 kein normales Weinfest an der Mosel Bernkastel-Kues zu. Stattdessen wird es vom 2. bis 5. September wieder die »Weinfeste an der Mittelmosel« geben. 19 Gemeinden beteiligen sich mit über 60 verschiedenen Veranstaltungen an dem Alternativprogramm. Dazu gehören themenspezifische Wanderungen, Livemusik, Weinproben, Krönungen, Heißluftballonfahrten, Feuerwerk, geöffnete Weinhöfe und Winzerkeller.

Weinfest soll im Fokus bleiben

Normalerweise tummeln sich die Weinstände der Gemeinden aus dem Ferienland auf der 300 Meter langen Weinstraße auf dem Gestade in Bernkastel. In diesem Jahr wird die Weinstraße wieder auf 72 Kilometer ausgeweitet. So lassen sich die Coronavorgaben im Hinblick auf Abstandsregeln und Hygieneverordnungen perfekt umsetzen. »So bleibt das erste Septemberwochenende als Weinfestwochenende an der Mosel für Besucher und Gäste in Erinnerung«, sagt Stadtbürgermeister Wolfgang Port. Man wolle die traditionelle Veranstaltung so im Fokus halten. Nach der zweiten Absage in Folge sei die Gefahr groß, dass sich die Weinfreunde dieses Wochenende nicht mehr freihalten und in anderen Regionen nach Alternativen suchen.
Während in der Stadt die Hauptveranstaltungen auf Donnerstag, Freitag und Montag fallen, sind die Highlight-Veranstaltungen der umliegenden Gemeinden meistens auf Samstag und Sonntag terminiert. »Damit rahmen wir die Weinfeste an der Mittelmosel ein und sorgen so alle zusammen für fünf vielfältige Wein- und Genusstage«, unterstreicht der Stadtbürgermeister.
Los geht es am Donnerstag, 2. September mit dem Tag der Moselblümchen und Winzerkittel. An diesem Tag, sollen alle Moselblümchen und Winzerkittel zwischen 14 und 19 Uhr zum Riesenrad kommen. Dort gibt es für die Träger der moseltypischen Tracht eine Fahrt in dem 35 Meter hohen Koloss geschenkt. Ein offizielles Programm wird es nicht geben. Bis zum 29. August können allerdings noch alle Moselblümchen und Winzerkittel bei einem Fotowettbewerb mitmachen. Aus den Einsendungen werden die Gewinner Moselblümchen 2021 und Winzerkittel 2021 gezogen. Beide dürfen dann mit Begleitung am Weinfest-Freitag bei der Krönung der neuen Mosella im Riesenrad mit dabei sein. Diese findet nämlich nicht wie üblich auf dem Marktplatz statt, sondern ebenfalls am Riesenrad.

Krönung der neuen Mosella

So wird am Freitagabend, 3. September um 19 Uhr die Moselweinkönigin Marie Jostock gemeinsam mit den Weinmajestäten aus dem Ferienland über den roten Teppich schreiten. Neben den Weinköniginnen wird auch der Herold mit seinem Gefolge dabei sein, außerdem die Musikvereinigung der Stadt Bernkastel-Kues und weitere Akteure der Krönungszeremonie. Hinzu kommt an der neuen Wirkungsstätte ein Schiff und eine große LED Leinwand am Moselufer, die das Live-Geschehen überträgt. Für die Gäste gibt es zwei Aufenthaltsflächen – einmal am Moselufer und einmal am Gestade. »Hier wird es abgesperrte Besucherflächen geben. Für die kann man sich vorab anmelden. Eine Erfassung kann aber auch am selben Abend vor Ort erfolgen«, erklärt Michael Denzer, der im Jahr 2019 zur Stadt gekommen ist mit der Hauptaufgabe, das Weinfest auszurichten.
Zum Abschluss der Weinfeste an der Mittelmosel und zu Gunsten der Flutopfer wird das Ensemble der US Air Forces in Europe Band »Touch`n Go« am Montagabend, 6. September ab 19.30 Uhr in den Moselauen spielen.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Für die Flutopfer werden Spendenboxen aufgestellt. Eine Voranmeldung für die Veranstaltung erfolgt online.

Alle Infos zum Fotowettbewerb, zur Anmeldung für die Krönungszeremonie, Karten für das Konzert von »Touch`n Go« und alle anderen Veranstaltungen  online unter: www.bernkastel.de.

(red)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.