18,3 Millionen Euro für den Landkreis

Cochem. 2020 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) private und gewerbliche Kunden im Landkreis Cochem-Zell mit insgesamt 18,3 Millionen Euro unterstützt.

Im Rahmen der Bearbeitung der Corona-Hilfsprogramme hat die Förderbank im Landkreis Cochem-Zell 1.814 Zusagen in Höhe von 14,5 Millionen Euro ausgesprochen. In der Wirtschaftsförderung entfielen 1,4 Millionen Euro auf zwölf Anträge, die vor allem für Unternehmer- und Gründerkredite sowie Zuschüsse zu Beratungs- und Messekosten gewährt wurden. Mit den jeweiligen Maßnahmen wurden insgesamt 106 Arbeitsplätze gesichert und geschaffen. In den Programmen der sozialen Wohnraumförderung wurden der Kauf, der Bau und die Modernisierung von insgesamt 21 Wohneinheiten mit 2,4 Millionen Euro gefördert.

"Die Förderprogramme zur Wirtschafts- und sozialen Wohnraumförderung sind für die Entwicklung unserer Unternehmen aber auch für die Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar. Es ist erfreulich, dass die Programme, trotz Corona, wieder dazu beigetragen haben, gewerbliche und private Investitionen zu tätigen. Zudem konnten die Corona-Hilfsprogramme dazu beitragen, unverschuldet in Not geratene Betriebe am Markt zu halten", so Landrat Manfred Schnur.

Symbolfoto: Archiv

www.isb.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.