Ausbau der L 98

Mesenich. Seit Ende November 2018 läuft der Ausbau der L 98 zwischen Mesenich und Senheim. Insgesamt kostet die Maßnahme rund 1,4 Millionen Euro.

Aktuell laufen die Arbeiten am Bauabschnitt 1a zwischen dem Briederner Weg und der Kehrstraße in Mesenich. In diesem Bauabschnitt werden auch Arbeiten für die Ortsgemeinde am Wiesenweg ausgeführt. Die Arbeiten müssen, so der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz, aufgrund der vorhandenen geringen Fahrbahnbreite zum Schutz der Bauarbeiter unter Vollsperrung durchgeführt werden. Um die Erreichbarkeit des Wiesenweges und des Campingplatzes in Mesenich zu gewährleisten, wurde über zwei parallel verlaufende Wirtschaftswege eine Einbahn-Regelung eingerichtet. Die Arbeiten an diesem Bauabschnitt werden voraussichtlich in der ersten Juliwoche abgeschlossen sein.

Ab dem 22. Juli beginnen dann die Arbeiten am Bauabschnitt 1b zwischen der Kehrstraße und dem Ortsausgang Mesenich in Fahrtrichtung Senheim. Die Arbeiten an diesem Bauabschnitt müssen ebenfalls unter Vollsperrung durchgeführt werden und dauern voraussichtlich bis in den Herbst. Im Anschluss folgt der Bauabschnitt 2 zwischen dem Ortsausgang Mesenich in Fahrtrichtung Senheim bis zur Tankstelle Senheim. Auch dieser Bauabschnitt wird unter Vollsperrung durchgeführt, wobei Radfahrer und Fußgänger die Baustelle auf dem parallel verlaufenden Rad- und Gehweg passieren können.

Danach folgt der Bauabschnitt 3 zwischen der Tankstelle Senheim und der Brunnenstraße in Senheim sowie der Bauabschnitt 4 zwischen Brunnenstraße und dem Brückenkopf Senheim. In den Bauabschnitten 2, 3 und 4 wird jeweils nur die oberste vier Zentimeter starke Asphaltdeckschicht der L 98 abgefräst und erneuert. Daher könnten diese Bauabschnitte, so der LBM Cochem-Koblenz, zügig umgesetzt werden. 

Foto: LBM Cochem-Koblenz

www.lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.