Cochemer Weihnachtsmarkt komplett abgesagt

Hohe Corona-Inzidenzen Grund für Absage

Von Mario Zender

Der Cochemer Weihnachtsmarkt, der eigentlich vom 26. November bis zum 19. Dezember stattfinden sollte, ist abgesagt. Das hat nach Informationen des WochenSpiegel soeben der Hauptausschuss der Stadt Cochem, in nichtöffentlicher Sitzung, beschlossen. Stadtbürgermeister Walter Schmitz bestätigte gegenüber dem WochenSpiegel die Absage. "Aufgrund der hohen und noch steigenden Coronazahlen mussten wir diese Entscheidung treffen".

Bereits vergangene Woche war in einem Gespräches zwischen Stadt, Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Cochemer Gewerbetreibender und dem Verein „Gastlichkeit und Tourismus“ (Gut) entschieden worden, dass kein Weihnachtszelt aufgebaut werden soll (wir berichteten). Lediglich sollte ein Weihnachtsmarkt am Bockbrunnen stattfinden. Heute Abend entschied nun der Hauptausschuss, dass auch diese „abgespeckte Version“ nicht stattfinden wird. Die offizielle Entscheidung soll nun am morgigen Freitag verkündet werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.