Gedenkfeier für Corona-Tote

Cochem. Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Cochemer St. Martin-Kirche ist an die an Corona Verstorbenen aus dem Landkreis Cochem-Zell gedacht worden.

Für jeden Verstorbenen wurde durch die Bürgermeister der Verbandsgemeinden auf den Altarstufen eine Kerze entzündet und im Anschluss Fürbitten verlesen. Pfarrer Markus Arndt von der katholischen Kirche und Pfarrerin Dr. Anke Wiedekind von der evangelischen Kirche haben in Ansprachen bewegende aber zugleich auch trostspendende und Mut machende Worte gefunden. "Wir denken an die Opfer der Corona-Pandemie – besonders an die Menschen, die im vergangenen Jahr aufgrund der Einschränkungen einsam sterben mussten", so Landrat Manfred Schnur. "Selbstverständlich denken wir auch an deren Angehörigen, denen diese Menschen etwas bedeutet haben und die sich – auf Grund der Pandemie – oftmals nicht von ihren Lieben verabschieden konnten", so der Landrat weiter.

Foto: Kreisverwaltung Cochem-Zell

www.cochem-zell.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.