Kim Calmonti "rockt" den Calmont

Bremm. Zwei Studentinnen aus Bremm haben Geschichten von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Ediger-Eller für ein Kinderbuch zusammengetragen. Der Titel: "Kim Calmonti und ihre Abenteuer".

Der Calmont bildet die Kulisse für den steilsten Weinberg Europas. Alleine das ist schon ein Superlativ, aber der Calmont bietet auch zahlreichen Tieren und Pflanzen eine einzigartige Heimat. Eine Tatsache, die sich im Projekt "Faszination Mosel – Woche der Artenvielfalt" wiederfinden sollte. Doch auch hier hat Corona in diesem Jahr einen Strich durch die Planungen gemacht. Geblieben ist aber ein Buchprojekt, dass Emma Berg und Clara Franzen mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule Ediger-Eller in Angriff genommen haben und das jetzt mit der Veröffentlichung des Buches abgeschlossen wurde. Herausgekommen ist mit "Kim Calmonti und ihre Abenteuer" ein Buch aus der Calmont-Region von und für Kinder. "Der Impuls kam von Gisela Heib und dem Förderverein Calmont Region um ihre Vorsitzende Ramona Sturm", erzählt Clara Franzen. Zusammen mit Emma Berg stellte sie die Idee den Grundschulkindern in Ediger-Eller vor, die begeistert mitmachten. Hauptdarstellerin ist die Schnecke "Kim Calmonti", die so manches Abenteuer rund um den Calmont erlebt. Die beiden Studentinnen führten die Geschichten zusammen und illustrierten das Kinderbuch, das zudem einen Einblick in die Fauna der Region gibt. "Und es ist auch ein kleiner Reiseführer für Erwachsene. So sind auch der Calmont und der Petersberg beschrieben", so VG-Bürgermeister Wolfgang Lambertz.

Das Buch ist unter anderem im Buchhandel und im Calmont-Lädchen in Bremm erhältlich. Der Erlös kommt der Grundschule Ediger-Eller zugute. 

Foto: Pauly

www.calmont-region.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.