Land unterstützt Breitbandausbau

Cochem. Für den weiteren Ausbau von schnellem Internet gewährt die rheinland-pfälzische Landesregierung für Maßnahmen im Landkreis Cochem-Zell Zuschüsse in Höhe von 5.693.037 Euro. Das teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Benedikt Oster aus Binningen mit.

Der Breitbandausbau in Cochem-Zell ist ein Gemeinschaftsprojekt der Verbandsgemeinden und des Landkreises. Im Rahmen der Nacherschließungsmaßnahmen sollen 1.668 Anschlüsse mit schnellem Internet versorgt werden. Gleichzeitig werden auch Glasfaseranschlüsse an mögliche Standorte für Mobilfunkmasten gelegt, um so die Voraussetzungen für eine 5G-Mobilfunkversorgung zu schaffen. Die Gesamtkosten der Nacherschließungsmaßnahmen belaufen sich auf rund 19 Millionen Euro. Der Bund gewährte bereits 60 Prozent, also 11.386.073 Euro, an Zuwendungen. Die Zuwendung des Landes Rheinland-Pfalz beträgt 30 Prozent der Gesamtkosten. Der SPD-Landtagsabgeordnete Benedikt Oster zeigt sich erfreut: "Schnelles Internet ist heute Teil der Daseinsvorsorge und außerdem ein Standortvorteil. Die Verbandsgemeinden und der Kreis haben mit dem Gemeinschaftsprojekt eine Vorreiterrolle eingenommen. Durch die Nacherschließungsmaßnahmen werden noch mehr Haushalte schnelles Internet bekommen. Die Förderungen von Bund und Ländern zeigen, dass der ländliche Raum die Unterstützung erhält, die er benötigt."

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.