Mehr als sechs Millionen Deckel gesammelt

Cochem. Der Rotary Club Cochem-Zell zieht nach zwei Jahren Bilanz der Aktion "500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung". Es wurden mehr als 6,3 Millionen Deckel von Plastikflaschen gesammelt und damit rund 12.600 Impfungen gegen Kinderlähmung ermöglicht, die von der "Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung" auf 37.800 Impfungen aufgestockt wurden.

Dem Aufruf des Rotary Clubs Cochem-Zell folgen seit dem Frühjahr 2017 viele Menschen im Landkreis. Besonders Kindergärten, Schulen und Gruppen seien aktiv und beteiligten sich mit großer Begeisterung. Aber auch Einzelpersonen und Familien seien im Sammelfieber, so Dipl.-Ing. Wolfgang Thiel, 2. Vorsitzender des Rotary Clubs Cochem-Zell.

Für die Sammlung und Zwischenlagerung gibt es im Landkreis Cochem-Zell zwei Abgabestellen:

- Cochem: Getränke Zappei, Sehler Anlagen 30-31

- Zell: Wirtz Hotelbedarf, Barlstraße 30

Dazu kommen weitere Sammeltonnen beim Globus in Zell sowie den Edeka-Märkten in Treis-Karden und in Kaisersesch. Es wird weitergesammelt! Die Aktion ist zeitlich nicht beschränkt!

Seit 1988 nahm dank massiver Impfkampagnen die Zahl der Erkrankungen von 350.000 pro Jahr auf weniger als 700 Fälle 2011 ab. Nord- und Südamerika wurden 1994 als von Polio befreit erklärt, die Westpazifikregion 2000, Europa 2002. Nur noch in drei Ländern der Erde, Nigeria, Afghanistan und Pakistan, kommt das Virus frei vor und infiziert nach wie vor Kinder. Doch um alle Kinder Welt dauerhaft schützen zu können, müssen die Impfmaßnahmen zu Ende geführt werden. Derzeit klaffe, so die Rotarier, eine Finanzierungslücke von über einer Milliarde Dollar.

Das Projekt:

- 500 Deckel für eine Impfung gegen Kinderlähmung. 

- Die Deckel werden an Recyclingbetriebe verkauft.

- Der Erlös kommt ausschließlich der Kampagne "End Polio Now" zugute.

- Es werden nur Kunststoffdeckel und –verschlüsse von Plastikflaschen und Getränketüten (Tetrapack) gesammelt. Nicht geeignet sind Kronkorken und Metalldeckel.

Weitere Informationen: www.deckel-drauf-ev.de

Foto: Archiv

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.