Polizistin verletzt

Cochem. Eine Polizistin ist am Freitagnachmittag, 19. März, bei einem Einsatz auf dem Endertplatz in Cochem von einem Mann verletzt worden.

Der Polizei wurde eine pöbelnde Gruppe gemeldet, die ohne Masken dem Alkohol fröhnte. Vor Ort stellten zwei Beamte ein achtköpfige Gruppe fest, die sich nicht an die geltenden Corona-Regeln hielt. Im Rahmen der Feststellung der Personalien zeigte sich ein 30-jähriger Mann aus dem Hunsrück aggressiv und wehrte sich gegen die Maßnahme. Er schlug, spuckte und trat er gegen die eingesetzten Beamten. Erst als weitere Polizisten zur Verstärkung eintrafen, konnte er vorübergehend festgenommen und ins polizeiliche Gewahrsam gebracht werden. Eine Polizistin wurde am Bein und im Gesicht verletzt. Sie wurde im Krankenhaus untersucht und behandelt, musste aber nicht stationär aufgenommen werden. Gegen den Angreifer wurden entsprechende Anzeigen gefertigt und gegen alle anderen Beteiligten ein Platzverweis ausgesprochen. 

Symbolfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.